Sonntag, 27.11.

  • 15.00 Uhr Treffpunkt: Ecke Hauptstraße/Theaterstraße

    Antifa-Stadtrundgang “Heidelberg im Nationalsozialismus“

    Der zweieinhalbstündige Antifaschistische Stadtrundgang „Heidelberg im Nationalsozialismus – Verfolgung und Widerstand“, der seit vielen Jahren von der VVN-BdA in Kooperation mit der AIHD/iL organisiert wird, führt durch die Heidelberger Altstadt. Er bietet einen Überblick über den Nationalsozialismus in Heidelberg von seinem frühen Erstarken in der Weimarer Republik bis hin zur Befreiung und verweist auch auf die Nachwirkungen in der frühen BRD. An verschiedenen historischen Orten wird an TäterInnen und Opfer erinnert, aber auch an Menschen, die es gewagt haben, Widerstand zu leisten.

Dienstag, 29.11.

  • 19.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Workshop “Verschlüsseln und mehr“

    Workshop Datensicherheit: Praxistipps zum Verschlüsseln von Daten und Mails

    Es gibt viele Gründe, persönliche Informationen und Nachrichten so zu gestalten, dass sie nur von denen gelesen werden können, die es auch sollen. Gerade im politischen Kontext haben mehrere Behörden immer mehr legale und (eigentlich) illegale Möglichkeiten, Aktivist*innen und ihre Strukturen digital auszuspähen und sie mit gewonnenen Informationen zu schwächen. Aus Prinzip (weil deine Daten nur dir gehören) und zum Schutz für uns und unsere Strukturen ist es daher praktisch, Daten und Kommunikationswege verschlüsseln zu können. Deshalb bieten wir einen Workshop an, in welchem wir das Programm „VeraCrypt“ und die Grundlagen von „PGP-Verschlüsselung“ mit euch durchgehen. Ihr braucht dafür keine Vorerfahrung und müsst lediglich euren Laptop mitbringen.

    Veranstaltet von der AIHD/iL

Donnerstag, 08.12.

  • 19.30 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Alerta! Das Offene Treffen der AIHD/iL

    Alerta! Das Offene Treffen der AIHD/iL

    Raus aus der Ohnmacht! Vernetz dich, bring dich ein, werde aktiv!

    Gerade jetzt ist es wichtig, sich zusammenzutun, um gemeinsam gegen all die unhaltbaren Zustände zu kämpfen: Kriege und Unterdrückung weltweit, Nazis in den Parlamenten und bei der Polizei, Rassismus und Patriarchat, Klimazerstörung und Kapitalismus ... Es gibt viel zu tun. Deshalb wollen wir einen Anlaufpunkt bieten für Leute aus Heidelberg und der Umgebung, die sich für antifaschistische Politik interessieren und aktiv werden (oder bleiben) wollen. Egal, ob du neu in der Stadt bist oder schon lange hier wohnst, komm vorbei und bring deine Freund:innen mit. Beim Alerta wollen wir aktuelle politische Vorgänge in Heidelberg, der Rhein-Neckar-Region und darüber hinaus besprechen, Termine und Planungen austauschen und uns vernetzen. Hier hast du die Möglichkeit, Leute kennenzulernen, dich zu informieren, Aktionsideen einzubringen und Themen, die dich beschäftigen, anzusprechen.

    Im Anschluss schauen wir diesmal den Film “Der laute Frühling“ (Beginn um 20.30 Uhr).

  • 20.30 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Film “Der laute Frühling“

    Im Anschluss ans Alerta schauen wir den Film “Der laute Frühling“, der von der Filmemacherin Johanna Schellhagen vorgestellt wird.

    Seit Beginn der UN-Klimakonferenzen im Jahr 1992 sind die jährlichen CO2-Emissionen nicht zurückgegangen. Vielmehr haben sie um über 60 % zugenommen. - Warum? Und vor allem: Wie können wir den Klimawandel aufhalten?

    In der globalen Klimabewegung setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass es so nicht weitergehen kann und dass wir einen Systemwechsel brauchen. In "Der laute Frühling" schauen wir mit Hilfe von animierten Sequenzen in die Zukunft und beschreiben, wie jene tiefgreifende gesellschaftliche Transformation, die wir brauchen, aussehen könnte.

Dienstag, 13.12.

  • 19.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Filmabend zu Polizeigewalt