Donnerstag, 16.02.

  • 19.00 Uhr Stadtbücherei Heidelberg, Poststraße 15

    Intelligenz im Weltall

    Der Philosoph, Wissenschaftsjournalist, Kosmologe und Autor Rüdiger Vaas begibt sich in seinem Vortrag auf die Suche nach außerirdischen Superzivilisationen. Der Eintritt ist frei.

    Sind wir allein im Kosmos oder existieren irgendwo außerirdische Superzivilisationen? Warum gibt es bislang keinen Kontakt mit hochentwickelten fremden Kulturen? Steht er bald bevor, wie neue astronomische Erkenntnisse nahelegen? Und was wären die Folgen für die Menschheit? Das sind nicht nur spannende Themen von Science-Fiction-Romanen, sondern diese Fragen beschäftigen inzwischen auch die seriöse Wissenschaft. Und die teils verwegenen Spekulationen verraten viel über unser Verständnis des Universums und unsere eigene Stellung darin.

    „Intelligenz im Weltall – Die Suche nach außerirdischen Superzivilisationen“ ist der Titel eines Vortrages von Rüdiger Vaas, zu dem Säkulare Humanisten – gbs Rhein-Neckar e.V. und die gbs Hochschulgruppe Rhein-Neckar am 16. Februar 2023 in die Stadtbücherei Heidelberg, Poststraße 15, einladen. Rüdiger Vaas berichtet über den aktuellen Forschungsstand. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

    Anmeldungen sind nicht zwingend aber wegen der Planung erwünscht: https://gbs-rhein-neckar.org/KONTAKT/VERANSTALTUNGSANMELDUNG/index.php/

    Als Philosoph beschäftigt sich Vaas mit Fragen der Kosmologie, Naturphilosophie, Wissenschafts- und Erkenntnistheorie. Er ist zudem Wissenschaftsjournalist beim Monatsmagazin „bild der wissenschaft“ und hat zahlreiche Fachartikel zum Thema publiziert. Vaas ist darüber hinaus Autor mehrerer Bücher wie „Tunnel durch Raum und Zeit“, „Hawkings neues Universum“, „Einfach Einstein!“ und „Vom Gottesteilchen zur Weltformel“. Rüdiger Vaas ist auch Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.