Demonstration des Europäischen Gewerkschaftsbunds: Nein zu Sparmaßnahmen

    antikap  außerhalb  demo 

    Mittwoch, 29.09.2010
    13.00 Uhr
    Brüssel

    Aus dem Aufruf des EGB:

    Die Finanzkrise hat Europa in die schlimmste Lage seit den 1930er Jahren gestürzt. 23 Millionen Arbeitsuchende in Europa, Millionen von europäischen Bürgern sind betroffen, leiden unter unsicheren Arbeitsverhältnissen und fast überall nehmen die sozialen Spannungen zu. Die einzige Antwort der europäischen Regierungen angesichts dieser Situation sind Sparmaßnahmen, die sich jedoch negativ auf den sozialen Zusammenhalt und das Wachstum auswirken werden.

    Diese Krise haben nicht wir zu verantworten, die Rechnung muss von den Banken bezahlt werden und nicht von den Arbeitnehmern.

    Wir wollen für die europäischen Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die jungen Menschen, aber auch die Rentnerinnen und Rentner, ein sozialeres Europa mit mehr Zusammenhalt.

    Gegen das Europa der Sparpläne und der Prekarität!

    Für ein Europa der Beschäftigung, der sozialen Gerechtigkeit und der Solidarität!

    Aus Heidelberg fahren Busse; Abfahrt 4:00 am Bauhaus. Die Fahrtkosten tragen die Gewerkschaften, bitte unter 0621/150470-19 anmelden.

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.