Jahrestage auf sofo-hd.de

Am 1.3.2021...

  • ...vor 3 Jahren – 1.3.2018:

    Drei Angehörige einer libanesichen „Großfamilie“ (so der zu der Zeit populäre autoritäre Kampfbegriff) brechen in eine Dönerbude ein. Als sie von der Polizei gestellt werden, setzt einer der Einbrecher Reizgas gegen die Polizei ein. Ein Polizist tötet ihn mit einem Schuss. Der Oberstaatsanwalt stellt das daraus folgende Verfahren ein, da dem Beamten kein milderes Mittel zur Beseitigung der Bedrohung zur Verfügung gestanden habe (vgl. 9.2.2018).

  • ...vor 16 Jahren – 1.3.2005:

    Die HSB geht durch Verschmelzung mit den Mannheimer und Ludwigshafener Nahverkehrsunternehmen im RNV auf.

  • ...vor 49 Jahren – 1.3.1972:

    In Tübingen erschießt ein Polizist den unbewaffneten Lehrling Richard Epple mit einer Maschinenpistole mit der Rechtfertigung, er habe ihn für ein Mitglied der RAF gehalten.

  • ...vor 67 Jahren – 1.3.1954:

    Das US-Militärministerium und die Atomenergiekommission lassen am Bikini-Atoll die erste lithiumbasierte Wasserstoffbombe zünden („Castle Bravo“). Da die Ingenieure in Los Alamos nicht berücksichtigt hatten, dass das eigentlich nur aus Bequemlichkeit nicht entfernte Lithium-7 viel Tritium und viele Neutronen beisteuert, setzte die Explosion mehr als drei Mal mehr Energie frei als vorhergesagt. Die Folge war eine unerwartet starke radioaktive Belastung der Einwohner der Inseln Rongelap und Rongerik sowie des US-Personals; viele der Daten, die mit dem Versuch gewonnen werden sollten, wurden mit ihren Messinstrumenten vernichtet. Der Strahlentod eines Besatzungsmitglieds des japanischen Fischerboots Daigo Fukuryū Maru sorgt für internationales Aufsehen (und eine Quelle des Godzilla-Mythos), der globale Fallout hilft, Druck für ein Abkommen über einen Stopp atmosphärischer Kernwaffentests aufzubauen.

  • ...vor 143 Jahren – 1.3.1878:

    Die Stadt Heidelberg übernimmt das Gaswerk von der Rheinischen Gasgesellschaft.


Jahrestage für . .


Wir sammeln Jahrestage entweder mit Bezug auf Heidelberg oder von generellem Interesse für linksorientierte Menschen. Rohdateien pflegen wir in einem subversion Repository getrennt nach Themen (d.h., wer will, kann den Heidelberg-Kram auch ignorieren und nur die linken Sachen haben). Wir freuen uns, wenn Menschen mitsammeln wollen und geben dazu gerne Schreibrechte.