Samstag, 04.09.

  • 10.00 Uhr
    Laden für Kultur und Politik, Kaiserstraße 62

    Diskussion: „Handelspolitik angesichts der Klimakrise“ mit Franziska Brantner

    Anmeldung bei: ma-weinmann@t-online.de

Sonntag, 05.09.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Treffen der AG Küfa

Mittwoch, 08.09.

  • 09.00 Uhr
    Mehrgenerationenhaus Heidelberg, Heinrich-Fuchs-Straße 85

    Kostenfreier Workshop: Einstieg in Excel

    TAG 1: Mi 8.9.2021 9-14 Uhr TAG 2: Do 9.9.2021 9-13 Uhr

    Inhalte - Grundlagen Funktionen - einfache Berechnungen - Prozentrechnung - Erstellen von Diagrammen - Erstellung eines Haushaltsplan

    Anmeldung biwaq@habito-heidelberg.de 062214299020

    Rahmenbedingungen Unser Ziel ist eine Lernatmosphäre, in der jede:r ernst genommen und auf ihrem/seinem Wissensstand abgeholt wird. Deswegen setzen wir für unsere Schulungen folgende Rahmenbedingungen:

    • keine Vorkenntnisse notwendig
    • kostenfreie Verpflegung
    • alle Materialien (Auch Laptops) werden gestellt
    • barrierefreier Zugang zu Räumen
    • Austausch auf Augenhöhe
    • unterstützendes Lernumfeld
    • weitere Betreuung auch nach der Schulung!
  • 18.00 Uhr
    Laden für Kultur und Politik, Kaiserstraße 62

    Vortrag und Diskussion: „Freihandel in der Kritik“ mit Zara Kiziltas

    Seit den Verhandlungen der EU mit einigen Staaten über sog. Freihandelsabkommen (Beispiele: TTIP mit USA, CETA mit Kanada) sind diese Verhandlungen Anlass für eine Kritik der mit Freihandel verbundenen Probleme. Dazu zählen soziale und ökologische Aspekte, Verschärfung von Fluchtursachen z.B. in Afrika durch wirtschaftliche Nachteile für afrikanische Staaten und Gesellschaften. Kernpunkte der Kritik sind auch Sonderrechte für internationale Konzerne zu Lasten der beteiligten Staaten. Erklärte Ziele dieser Verträge sind die Steigerung von Handel und Investitionen sowie der Abbau von sogenannten Handelshemmnissen wie Zölle.

    Das Heidelberger Bündnis für gerechten Welthandel lädt zu einem öffentlichen Gespräch mit Frau Zara Kiziltas, Die Linke über diese Problematik ein. Teilnehmen kann nur, wer den 3G-Nachweis vorlegt und eine Maske trägt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten die Interessierten, sich anzumelden bei akobel@gmx.de

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Sprechstunde der Roten Hilfe HD/MA: Rechtshilfeberatung für von Repression Betroffene

    Sprechstunde der Roten Hilfe HD/MA: Rechtshilfeberatung für von Repression Betroffene

    Böse Post von Polizei und Staatsanwaltschaft nach einer Demo? Fragen, wie es nach der Festnahme bei der Blockade weitergeht? Linke Aktivist*innen, die wegen einer politischen Aktion Repression abbekommen und Tipps zum Umgang damit benötigen, können von 19 bis 20 Uhr im Café Gegendruck Aktive der Roten Hilfe HD/MA treffen und mit ihnen das weitere Vorgehen besprechen.

    Bitte bringt eine Maske mit und denkt an die geltenden Kontaktbeschränkungen.

Sonntag, 12.09.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    leckeres veganes Essen

    Gemeinsam Chillen mit 3G

Donnerstag, 16.09.

  • 19.30 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Café Alerta, das Offene Treffen der AIHD/iL

    Endlich ist es wieder soweit: Am 16. September 2021 gibt es mal wieder ein Café Alerta, das Offene Treffen der AIHD/iL. Ab 19.30 Uhr könnt ihr gemütlich eintrudeln, um 20 Uhr starten wir mit einem kurzen Input, um danach noch viel Zeit für gemeinsame Aktionsplanungen und Diskussionen bei einem kühlen Getränk zu haben. Und selbstverständlich gibts auch wieder jede Menge Termine – von der Demo „Antifaschistisch kämpfen“ am 25. September bis zur jährlichen Gedenkveranstaltung am 1. November auf dem Bergfriedhof.

    Beim Input geht es diesmal um die zunehmende Repression gegen Antifaschist*innen. Nicht nur in Stuttgart, wo seit mehreren Monaten der „Wasen“-Prozess läuft und mit Jo und Dy zwei Antifas im Knast sitzen, sondern auch in Sachsen läuft die staatliche Kriminalisierungspolitik auf Hochtouren: Seit November 2020 sitzt die Leipziger Antifaschistin Lina in Untersuchungshaft, und seit 8. September steht sie zusammen mit drei Genossen vor Gericht. Doch zugleich organisiert sich breite Solidarität, unter anderem durch die regionale Kampagne „Soli Antifa Ost“ und die von der Roten Hilfe e. V. initiierte Solikampagne „Wir sind alle LinX“. Für den 18. September wird für die bundesweite Demonstration „Wir sind alle Antifaschist*innen – wir sind alle LinX“ nach Leipzig mobilisiert. In unserem kurzen Input wollen wir über den aktuellen Stand informieren.

    Es gelten die 3G-Regel und die üblichen pandemievermeidenden Basics; bringt eine Maske mit.

Freitag, 17.09.

  • 17.00 Uhr
    Global Justice Camp, Neckarwiese

    Rechtshilfe-Workshop der RH HD/MA

    “Was tun wenns brennt?!“ - Rechtshilfeworkshop mit der Roten Hilfe HD/MA

    Der Workshop findet im Rahmen des Global Justice Camps statt, das seit 13.9. auf der Neckarwiese Klimakämpfe, antirassistische Bewegungen und andere Kämpfe vernetzt: https://global-justice-camp.de/

Sonntag, 19.09.

  • 15.00 Uhr
    Schwanenteichanlage Heidelberg (bei Stadtbücherei)

    Kidical Mass - bunte Kinder-Fahrrad-Demo

    Wir wollen eine Stadt, in der auch Kinder sich sicher mit dem Rad bewegen können. Du auch? Dann fahr mit uns eine Runde durch Heidelberg! Mit dem Fahrrad, Tretroller oder im Kinderanhänger. Ca. 4 km gemütlich auf gesicherten Straßen, es wird langsam gefahren. Start und Ziel: Schwanenteichanlage (Stadtbücherei)

    Am Sonntag, 19.09.2021 gibt es die dritte Kidical Mass, eine Kinder-Fahrrad Demo, in Heidelberg. Die Kidical Mass setzt sich für kinderfreundliche und lebenswertere Städte ein, in denen sich auch Kinder sicher und selbständig mit dem Fahrrad bewegen können. Unter dem Motto „Platz da für die nächste Generation" erobern Kinder auf einer abgesperrten Strecke von ca. 5 km mit Freund*innen, Eltern, Oma und Opa auf dem Fahrrad die Stadt. Das Tempo und die Route sind bereits für die Kleinsten geeignet. Die Kidical Mass ist offiziell als Demonstration angemeldet. Die Wege werden für den Autoverkehr gesperrt. Außerdem fahren einige Lastenräder und Fahrräder mit Kinderanhängern mit, die Kinder und deren Fahrräder bis zum Ziel bringen, wenn die kleinen Pedalritter*innen zu erschöpft sind. An der Schwanenteichanlage gibt es je nach Pandemielage einen gemeinsamen Ausklang zum Spielen, Picknicken und Reden. Das Orgateam vom Verein Fahrrad&Familie und vom Radentscheid Heidelberg ist unter km@fahrrad-und-familie.de erreichbar. Wir freuen uns auf euch und eine bunte Tour durch Heidelberg! Aktuelle Infos für die Heidelberger Kidical Mass unter http://fahrrad-und-familie.de/kidicalmass und https://radentscheid-heidelberg.de/kidical-mass/.

    Dieses Mal wieder großes Kidical-Mass-Aktionswochenende in über 100 Städten: https://kinderaufsrad.org/

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    leckeres veganes Essen

    Gemeinsam Chillen mit 3G

Montag, 20.09.

  • 09.00 Uhr
    Mehrgenerationenhaus Heidelberg, Mehrgenerationenhaus, Heinrich-Fuchs-Straße 85

    Kostenfreier Workshop: Caterings für bis zu 100 Menschen

    TAG 1: Mo 20.9.2021 9-14 Uhr TAG 2: Di 21.9.2021 9-13 Uhr

    Inhalte - Erstellung eines Live-Caterings für eine echte Veranstaltung - Kleinigkeiten herstellen & in Szene setzen - Schnitt-& Kochtechniken - Küchenbetrieb organisieren - Budgetplan: gesund und günstig einkaufen - Arbeitsabläufe & Hygienevorschriften

    Anmeldung biwaq@habito-heidelberg.de 062214299020

    Rahmenbedingungen Unser Ziel ist eine Lernatmosphäre, in der jede:r ernst genommen und auf ihrem/seinem Wissensstand abgeholt wird. Deswegen setzen wir für unsere Schulungen folgende Rahmenbedingungen:

    • keine Vorkenntnisse notwendig
    • kostenfreie Verpflegung
    • alle Materialien (Auch Laptops) werden gestellt
    • barrierefreier Zugang zu Räumen
    • Austausch auf Augenhöhe
    • unterstützendes Lernumfeld
    • weitere Betreuung auch nach der Schulung!
  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Treffen des SDS Heidelberg

Mittwoch, 22.09.

  • 16.00 Uhr
    Global Justice Camp, Neckarwiese

    “Tipps und Trix für Antifas“ - Input der AIHD/iL

    Beim Input “Tipps und Trix für Antifas“ geben Aktivist*innen der AIHD/iL Infos und Anregungen für die antifaschistische Praxis.

    Der Workshop findet im Rahmen des Global Justice Camps statt, das seit 13.9. auf der Neckarwiese Klimakämpfe, antirassistische Bewegungen und andere Kämpfe vernetzt: https://global-justice-camp.de/

  • 18.00 Uhr
    Global Justice Camp, Neckarwiese

    Vortrag: Datenbanken gegen Refugees

    Die „Ausländerzentralkartei“, die die deutsche Regierung 1938 etabliert hat, hat eine seitdem nur für sieben Jahre unterbrochene Tradition, und sie war die erste Datensammlung zu Repressionszwecken, die (1967!) in den Computer kam. Sie ist längst nicht mehr allein in EDV, die gegen Menschen ohne die „richtigen” Pässe in Stellung gebracht wird. In diesem Vortrag geht es darum, wer da was speichert, warum sie das wohl tun, und welchen Umgang mensch damit finden kann.

    ReferentIn:
    Demi von der Roten Hilfe Heidelberg/Mannheim

    Der Workshop findet im Rahmen des Global Justice Camps statt, das seit 13.9. auf der Neckarwiese Klimakämpfe, antirassistische Bewegungen und andere Kämpfe vernetzt: https://global-justice-camp.de/