Kundgebung gegen Sarrazin

Mittwoch, 04.05.2011 , 19:00

Neue Uni

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Sarrazin an der Uni?

Die Wissenschaft schafft sich ab

Thilo Sarrazin ist eingeladen im Rahmen des Heidelberger Symposiums einen Vortrag in den Räumen der Universität zu halten.

Herr Sarrazin hat wiederholt bewiesen, dass er von Wissenschaftlichkeit nichts hält. Dies zeigt sich beispielsweise in seiner Äußerung gegenüber der Süddeutschen Zeitung "Wenn man aber keine Zahl hat, muss man eine schöpfen, die in die richtige Richtung weist, und wenn sie keiner widerlegen kann, dann setze ich mich mit meiner Schätzung durch".

Zahlreiche WissenschaftlerInnen, die von Sarrazin zitiert werde, wehren sich inzwischen dagegen. So erklärte der Verband Biologie, Biowissenschaften Biomedizin in Deutschland (VBIO) dessen Thesen seien "nicht mit den modernen Erkenntnissen zur Evolutionsbiologie des Menschen vereinbar", sondern "beruhen auf einem Halbwissen, das nicht dem Stand der Evolutionsforschung entspricht".

Die Universität und der Heidelberger Club für Wirtschaft und Kultur müssen sich also die Frage stellen lassen, welcher wissenschaftliche Inhalt vom Vortrag eines Mannes zur erwarten ist, der in der Vergangenheit vor allem durch seine Unwissenschaftlichkeit von sich Reden gemacht hat.

Wir Studierenden der Universität nehmen es nicht einfach hin, dass unsere Uni durch einen solchen Vortrag ab- und Sarrazin gleichzeitig aufgewertet werden soll!

Kommt zur Kundgebung am Mittwoch, dem 04. Mai um 19 Uhr vor der Neuen Uni!!!