Musikalisch begleitete Lesung mit Gioconda Belli: Die Frau lebt nicht vom Brot allein

Freitag, 18.10.2013 , 20:00

Musikschule Heidelberg, Kirchstraße 2, 69115 Heidelberg

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Gionconda Bellis Lyrik von den 70er Jahren bis heute ist Ausdruck von poetischer Kraft und Sinnlichkeit, intellektueller Erkenntnis und dem Willen, das eigene Leben und den Lauf der Welt zu gestalten. Ihre Gedichte zeugen von einem bewegten und leidenschaftlichen Leben. Die erotischen Gedichte der jungen Gionconda lösen im katholisch-strengen Nicarua einen Skandal aus, ihre politischen Texte gegen die Somoza-Diktatur zwingen sie ins Exil. In ihrem neuen Gedichtsband "Davor die Jugend" beschreibt sie den Verlust der Jugend, Abschiede und ihr wachsende Ahnung von Endlichkeit, die nicht nur ein vages Konzept ist, sondern immer allgegenwärtiger wird.

Die Übersetzung ins Deutsche wird vorgetragen von Lutz Kliche, der als langjähriger Übersetzer Giozonda Bellis Ihre Sprache einzigartig, voller Sinnlichkeit und Witz ins Deutsche überträgt.

Das Grupo Sal Duo begeistert vor allem durch die Nähe zum Zuhörer. Die Intimität und die Leidenschaft der Musik erzeugt im Wechselpiel mit erotischen und politischen Gedichten eine mitreißende Athmosphäre.

Autorin:
Giocona Belli, nicaraguanische Schriftstellerin und Lyrikerin
Musik:
Grupo Sal Duo, Musik aus Lateinamerkika
Veranstalter:
Nicaragua-Forum Heidelberg mit Unterstützung der GEW Rhein-Neckar-Heidelberg

gew