SWR II - Forum: Der Teufel sitzt im Detail - Verwaltungsreform in Baden-Württemberg

    unimut 

    Mittwoch, 20.08.2003
    17.05 Uhr
    S2 Kultur (UKW 88.8)

    Ministerpräsident Erwin Teufel will die große Verwaltungsreform zum Modell für Deutschland machen. Schlanker, effizienter, bürgernäher. Zwanzig Prozent Kostenersparung. Von 450 Einzelbehörden werden 350 integriert in Städte, Landratsämter oder Regierungspräsidien. Der Sturm der Entrüstung hat sich bei den Beamten nach dem ersten Schock gelegt. Nun wissen die meisten, wer ihr neuer Dienstherr sein wird. Gelingt es Erwin Teufel, rund zwanzig Prozent der Kosten einzusparen, dann hat allein aus diesem Grund die Verwaltungsreform Nachahmung verdient. Doch eine Verwaltungsreform löst mehr aus. Das Verhältnis von Regierung und Bürgern ist tangiert. Es geht letztendlich um Mitsprache, Transparenz und Demokratie. Über die Aufgaben der Verwaltung im Regierungssystem von Bund und Land diskutieren: Prof. Rainer Wahl, Verwaltungswissenschaftler aus Freiburg, Prof. Paul Witt, Prorektor der Fachhochschule für Verwaltung in Kehl, und Hans Georg Wehling, Politikwissenschaftler aus Tübingen. Gesprächsleitung: Werner Witt

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.