Donnerstag, 09.02.

  • 19.30 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Alerta! Das Offene Treffen der AIHD/iL

    Alerta! Das Offene Treffen der AIHD/iL

    Mit unserem offenen Treffen Alerta! wollen wir einen Anlaufpunkt bieten für Leute aus Heidelberg und Umgebung, die sich für antifaschistische Politik interessieren und aktiv werden (oder bleiben) wollen. Egal, ob du neu in der Stadt bist oder schon lange hier wohnst, komm vorbei und bring deine Freund*innen mit. Beim Alerta wollen wir aktuelle politische Vorgänge in Heidelberg, der Rhein-Neckar-Region und darüber hinaus besprechen, Termine und Planungen austauschen und uns vernetzen. Hier hast du die Möglichkeit, Leute kennenzulernen, dich zu informieren, Aktionsideen einzubringen und Themen, die dich beschäftigen, anzusprechen.

    Also kommt vorbei – wir freuen uns auf euch!

Dienstag, 14.02.

  • 19.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Infoveranstaltung zu den Antifa-Protesten in Pforzheim

    Infoveranstaltung zu den Antifa-Protesten am 23.2. in Pforzheim:

    Wie jedes Jahr werden auch am 23. Februar 2023 die Nazis versuchen, in Pforzheim ihren Fackelmarsch durchzuführen - und wie jedes Jahr gibt es eine entschlossene antifaschistische Gegenmobilisierung. Wir informieren über Hintergründe und die Planungen für die Antifa-Demo dort vor Ort.

Freitag, 17.02.

  • 19.00 Uhr Rabatz, Rheinstraße 4 (Zugang über John-Zenger-Straße), 69126 HD

    Drei Jahre nach Hanau - Kneipe von Akut+c mit Input, Raum zum Austausch und kreativem Output

    In Gedenken an Ferhat Unvar, Hamza Kurtović, Said Nesar Hashemi, Vili Viorel Păun, Mercedes Kierpacz, Kaloyan Velkov, Fatih Saraçoğlu, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin.

    Wir wollen uns in der Kneipe am 17. Februar mit dem rassistischen Anschlag in Hanau 2020 auseinandersetzen. Gemeinsam schauen wir uns ein Video an, in dem sich die Initiative 19. Februar mit dem Ablauf vor, während und nach der Tat auseinandersetzt. Wir ergänzen dies mit den neuen Erkenntnissen aus der Aufarbeitung. Außerdem möchten wir Raum geben, um über das Gehörte, unsere Gedanken und Gefühlen dazu ins Gespräch zu kommen.

    Wer möchte, kann im zweiten Teil des Abends sich für die Demo am Sonntag, den 19. Februar, vorbereiten und Plakate und Banner mit uns anfertigen. Bringt gerne Material mit!