Montag, 17.06.

  • 19.00 Uhr Theodor-Körner-Str. 7

    Vereinte Front: Tierbefreiung und linke Gerechtigkeit

    Unsere Herrschaft über Tiere ist ideologisch in ein breiteres Herrschaftssystem eingebettet. Dabei gibt es zahlreiche Verflechtungen mit anderen Unterdrückungsformen, die wir beleuchten möchten: die Rolle der Tierhaltung im frühen Kolonialismus bis zu deren Bedeutung in heutigen kolonialen Kontinuitäten, die Verknüpfung von Ernährungskultur und patriarchalen Strukturen, und die Umweltzerstörung und Unterdrückung von Arbeiter:innen die mit der Tierindustrie einhergeht. Wir wollen aufzeigen und diskutieren, warum die Integration der Tierrechtsbewegung in den breiten linken Gerechtigkeitskampf notwendig ist und wie gemeinsame Strategien zur Befreiung aller Lebewesen aussehen können.