„Menschenrechte in der Festung Europa“

    antira  vortrag 

    Dienstag, 10.12.2019
    19.00 Uhr
    KlubK, Karlstorbahnhof

    Der 10. Dezember ist Tag der Menschenrechte. International wird jedes Jahr an diesem Tag an die Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Jahr 1948 erinnert.

    Daniel Kubirski nahm kürzlich an einer Beobachtungsmission der Hilfsorganisation Mare Liberum in der Ägäis teil und besuchte das Flüchtlingslager Moria. Dort harren die Menschen unter unwürdigen Bedingungen aus, vertrieben durch Kriege in Syrien und Afghanistan, gefangen zwischen der europäischen und der türkischen Asylpolitik. Im KlubK berichtet Kubirski über die aktuelle Situation.

    Flo Strass vom Berliner Verein Mare Liberum ist ebenfalls vor Ort und wird über Beobachtungsmissionen auf dem Meer zwischen der Türkei und der griechischen Küste vor Lesbos auf dem gleichnamigen Schiff berichten.

    Veranstalter:
    Asylarbeitskreis Heidelberg in Zusammenarbeit mit der Seebrücke Heidelberg

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.