Dorfpride 2021 in Oftersheim

    außerhalb  demo  queer 

    Samstag, 31.07.2021
    15.00 Uhr
    Kurpfalzhalle

    In Mannheim, Stuttgart, Frankfurt und vielen weiteren großen Städten in Deutschland sind CSD-Demonstrationen als fester queerpolitischer Akt und gemeinschaftliche Aktion etabliert. Doch queere Menschen leben nicht nur in Großstädten, sondern überall und manche können und wollen sich nicht in der nächstgrößeren Stadt niederlassen. Andere entscheiden sich dafür, in ihrem Heimat- oder Wunschheimatort zu bleiben. Dort ist ihr Lebensmittelpunkt, ihre Arbeit, ihre Familie.

    Diese Überlegungen waren die Grundsteine der Idee zur ersten Dorfpride, die im August 2020 in Mühlhausen stattfand. Die erste Dorfpride war ein großer Erfolg mit 500 Demonstrant*innen und zeigte, wie wichtig Sichtbarkeit für queere Menschen auch auf dem Land ist. Die zweite Dorfpride steht nun an und wird im wunderschönen und bunten Oftersheim am Samstag, den 31. Juli 2021 stattfinden.

    Die Idee der Dorf Pride ist es, den Pride-Spirit jedes Jahr in ein anderes Dorf zu tragen. Das soll für die dort lebenden oder arbeitenden LGBTTIQ+-Menschen, für die Bevölkerung und die Vereine im jeweiligen Ort ein gemeinschaftliches, solidarisches und zusammenschweißendes Event werden, denn alle Menschen sollen sich in ihrer Heimat wohl fühlen.

    Deswegen rufen die Organisator*innen zur Teilnahme auf: „Lasst uns gemeinsam auf die Straße gehen! Loud, out and proud, solidarisch und unterstützend, alle gemeinsam für die Rechte von lesbischen, schwulen, bi, trans, inter oder queeren Menschen!“

    Webseite:
    http://www.dorfpride.de

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.