Umsonst-Theater: "Cyrano de Bergerac" mit der Theatergruppe der KSG

    soziales  uni  unimut 

    Freitag, 08.07.2005
    19.00 Uhr
    Katholische Hochschulgemeinde, Neckarstaden 32

    Die VeranstalterInnen (KSG) schreiben:

    Cyrano von Bergerac ist ein talentierter Dichter und tapferer Soldat bei den Gascogner Kadetten. Eigentlich gute Voraussetzungen, um das Herz der schönen Roxane zu gewinnen, die er verehrt. Wäre da nicht die wahrscheinlich größte Nase Frankreichs, die sein Gesicht verunstaltet. Zwar hat Cyrano noch nie vor dem Feind gezittert und nimmt es auch mal allein mit hundert auf. Vor der geliebten Roxane jedoch befürchtet er seines Äußeren wegen, sich der Lächerlichkeit preiszugeben. Roxane ist außer schön auch eine Intellektuelle und Liebhaberin der Redekunst. Wer bei ihr landen will, sollte sie nicht nur lieben, sondern auch geistvoll über diese Liebe sprechen können. Bei einer Theateraufführung hat sie den schmucken Baron Christian von Neuvillette gesehen. Der ist gerade frisch aus seiner ländlichen Heimat nach Paris gekommen, um bei den Gascogner Kadetten zu dienen. Esprit und Redegewandtheit fehlen dem jungen Haudegen leider weitgehend. Darum ist er auch verzweifelt, als Roxane, die auch sein Interesse geweckt hat, einen Brief von ihm wünscht. Er weiß, er wird niemals fähig sein, einen schönen Liebesbrief zu verfassen. Cyrano hat das alles mitbekommen. Er wittert eine Chance, Roxane wenigstens indirekt näher zu kommen und bietet sich Christian als Ghostwriter an, ohne seine wahren Motive offen zu legen. Christian ist einverstanden.

    Wer jetzt gespannt ist, wie es weitergeht, ist herzlich zu den Aufführungen eingeladen.

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.