Podiumsdiskussions: ""Nach der Schlichtung -- vor der Wahl"

Donnerstag, 24.02.2011 , 19:00

Volkshochschule, Bergheimer Str. 76 [Karte]

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Die wochenlange Schlichtung hat mit Heiner Geißlers Empfehlung eines "Stuttgart 21 Plus" für die Gegner des umstrittenen Milliardenprojekts ein enttäuschendes Ende genommen. Die Regierungsparteien hatten bereits vorher angekündigt, einen Baustopp oder gar ein Abbrechen des Projektes nicht zu akzeptieren. Für die Gegner ist der "Schlichterspruch" nicht akzeptabel. Die von Geissler verlangten Verbesserungen sind bisher nicht eingeplant und der so genannte Stresstest - eine Prüfung der Funktionsfähigkeit unter Höchstbelastung - wird bisher nicht durchgeführt.

Die Heidelberger gegen Stuttgart 21 laden deshalb mit Unterstützung von BUND, VCD, der Initiative "Nicht in unserem Namen, Herr Würzner!", B90/Die Grünen, Bunte Linke, Die Linke und SPD Heidelberg zu einer Veranstaltung ein mit dem Titel "Nach der Schlichtung - vor der Wahl - Wie weiter mit dem Bahnhof? Wie weiter mit mehr Demokratie?".

Einem Einführungsreferat von Klaus Gebhard (Parkschützer) folgt eine Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten: Theresia Bauer (B90/Die Grünen), Dr. Anke Schuster (SPD), Bernd Zieger (Die Linke). Eingeladen waren auch: Werner Pfisterer (CDU), Dr. Annette Trabold (FDP). Sie haben aus Termingründen abgesagt.

umwelt verkehr