Regenbogengottesdienst LU

    kultur  queer 

    Sonntag, 17.05.2015
    17.05 Uhr
    Ludwig-Börne-Straße 2, Ludwigshafen am Rhein

    Die Evangelische Jugend Ludwigshafen lädt am 17. Mai 2015 zu einem ersten Regenbogengottesdienst in die Jugendkirche ein. Vorbereitet und gestaltet wird der Gottesdienst als Mosaik-Gottesdienst zusammen mit Pfarrerinnen und Pfarrern und anderen Hauptberuflichen der. Ev. Kirche Ludwigshafen und von Ehrenamtlichen der Ev. Jugend. Er beginnt um 17.05 Uhr, im Anschluss sind alle eingeladen zu einem kleinen Imbiss im Foyer der Jugendkirche. Die Jugendkirche liegt im Stadtteil Ludwigshafen-Süd, Ludwig-Börne-Straße 2, 67061 Ludwigshafen. Zu erreichen mit der Straßenbahn Linie 6, Haltestelle „Stifterstraße“; kostenfreie Parkmöglichkeiten sind im Stadtviertel vorhanden.

    Anlass für diesen Gottesdienst unter dem Motto „Vielfalt leben“ geben unter anderen die 17 Friedensthesen, die im letzten Jahr von der Evangelischen Jugend der Pfalz erarbeitet wurden. Eine der Thesen ist These 16 (s.u.), die sich mit der Vielfalt der Lebensformen beschäftigt. Im November 2014 fand aus diesem Grund auch das Mitarbeiter/-innen-Forum zum Thema sexuelle Vielfalt statt, aus dem eine Resolution hervorgegangen ist, die auf der Evangelischen Landesjugendvertretung verabschiedet werden sollte. Die Abstimmung steht noch aus. Einzelne Mitglieder auch der Evangelischen Jugend LU sind stark in diese Prozesse eingebunden. Schon länger stehen Überlegungen zu einem sog. „Regenbogengottesdienst“ an, der sich die Vielfalt an Lebensformen und sexuellen Orientierungen inhaltlich annimmt. Mitglieder der Evangelischen Jugend LU, Pfarrerinnen und Pfarrer im Kirchenbezirk und weitere Hauptberufliche und Interessierte haben sich nun spontan zusammengetan, um den Faden aufzugreifen und neben anderen Gottesdiensten in der Metropolregion auch in Ludwigshafen einen Gottesdienst mit dieser Thematik zu feiern.

    Der 17. Mai ist der Tag gegen Homophobie. Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, den Tag, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel strich. Zugleich ergeben sich in der Schreibweise zufällige Parallelen zwischen dem Datum 17.5. und dem ehemaligen Paragraphen 175 des Strafgesetzbuches (er stellte sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts unter Strafe). Nach Reformen wurde er erst 1994 ersatzlos gestrichen.

    Vielleicht kann der erste Regenbogengottesdienst Auftakt dafür sein, auch in den kommenden Jahren an diesem Tag einen gemeinsamen Gottesdienst in Ludwigshafen zu feiern. Wir denken darüber nach und freuen uns auf den 17. Mai! Allen anderen Veranstaltungen in der Region an diesem Tag wünschen wir gutes Gelingen und gute Impulse in alle Richtungen!

    Herzliche Einladung!

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.