„Genug gespart! Bildung stärken! -- Zur Ideologie der Schuldenbremse” mit Michael Futterer

Mittwoch, 18.01.2017 , 17:30

GEW/IGM-Haus, Friedrich-Ebert-Anlage 24 [Karte]

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Ministerpräsident Kretschmann: „Grün-Schwarz wird auf Anhieb die schwarze Null schaffen. Das geht nur mit einem ambitionierten Sparprogramm.“

Grün-Schwarz hat im Koalitionsvertrag die Einhaltung der Schuldenbremse zum zentralen Ziel ihrer Regierungspolitik erhoben. Mit dem Haushalt 2017 soll der Einstieg in die Einhaltung der Schuldenbremse vollzogen werden.

800 Millionen Euro will die Landesregierung 2017 einsparen. Doch die Operation Schuldenbremse entpuppt sich in der Realität als simple Umverteilung im Haushalt. Darunter leiden die Schulen, die auf ca. 500 Stellen verzichten müssen.

Michael Futterer, stellvertretender GEW-Landesvorsitzender, gibt Einblicke in das verordnete Sparprogramm und zeigt Alternativen für mehr Bildungsgerechtigkeit in unserem Land auf.

Veranstalter:
GEW Rhein-Neckar

arbeit politik