„Kampf um die Ostsee – Konfrontationskurs gegen Russland vor dem Hintergrund des 8. Mai 1945” mit Reinhard Lauterbach

Freitag, 05.05.2017 , 19:30

Volkshochschule, Bergheimer Str. 76 [Karte]

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Das nördliche Osteuropa zeichnet sich als Brennpunkt des neuen Kalten Kriegs ab. Die NATO stationiert Truppen im Baltikum, Russland hat Flug- und Schiffsabwehrraketen und – mutmaßlich atomar zu bestückende – Kurzstreckenraketen in der Region Kaliningrad stationiert. Es geht der NATO darum, den Ostseeraum als Ausgangspunkt für die Bedrohung Russlands herzurichten; Russland hat das – bisher – ziemlich erfolgreich verhindert.

Reinhard Lauterbach, Historiker und Osteuropakorrespondent der Jungen Welt, schildert den Aufbau einer höchst gefährlichen Konfliktsituation nicht weit von den deutschen Grenzen.

Deutschland spielt dabei 72 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs eine bedeutende Rolle. Rechtsradikale bis faschistische Gruppen in den Frontstaaten zu Russland sorgen für die richtige Stimmung.

Veranstalter:
VVN/BdA Heidelberg, Heidelberger Forum gegen Militarismus und Krieg  und Friedensbündnis Heidelberg unterstützt von  DKP Heidelberg und Freidenker Heidelberg/Rhein-Neckar.

frieden party vortrag