Aktionstraining

Samstag, 24.06.2017 , 12:00

ZEP Zeppelinstr.1 Heidelberg

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

12-17 Uhr Mitbringen: Essen, bequeme Kleidung zum Bewegen, eure Freund*innen

Was ist ein Aktionstraining und was soll das?

Bei einem Aktionstraing bereiten sich Menschen theoretisch und praktisch darauf vor, was es heißt an Aktionen und Demos teilzunehmen. Wir üben gemeinsam z.B. wie das Wegtragen auf einer Sitzblockade funktioniert und wie sich Polizeiketten umfließen lassen. Wir erzählen euch wie ihr euch verhalten könnt wenn ihr im Nachhinein Post von der Polizei bekommt, was Bezugsgruppen sind und wie sie sinnvoll funktionieren usw.. Ziel ist es, das ihr euch danach sicherer fühlt, und besser abschätzen könnt worauf ihr euch einlasst wenn ihr euch an Protesten beteiligt. Gründe auf die Straße zu gehen gibt es viele. Dieses Jahr steht einiges an, z.B. die Proteste gegen Studiengebühren, G20 Anfang Juli in Hamburg, EndeGelände, ein Castortransport auf dem Neckar... Ein gewünschter Effekt von staatlicher Repression ist die Einschüchterung & Abschreckung von politischem Aktivismus. Um diesem entgegen zu wirken ist es hilfreich zu wissen was auf euch zu kommt, und wie ihr euch verhalten könnt.

Das Aktionstraining ist für Menschen mit und ohne Vorkenntnisse sinnvoll und hilfreich. Bitte meldet euch an, damit wir abschätzen können wie viele es werden. Dazu genügt uns die Info dass ihr kommt - wir brauchen keine anderen Daten. Sagt's weiter!

politik