Die Lange Nacht des Wahlrechts

Freitag, 09.11.2018 , 19:30

Heidelberg Center for American Studies, Hauptstraße 120

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Workshops 19.30 –20.30 Uhr

  1. Das Private und das Politische. Die Emanzipation zwischen Wahlrecht und Windeln wechseln 1918 und 1968 mit Max Gawlich, Historisches Seminar
  2. Der Kampf um das Frauenwahlrecht – auch eine internationale Angelegenheit Anja Schüler, Heidelberg Center for American Studies

Workshops 20.30 –21.30 Uhr

  1. ‚Hysterikerin‘ oder ‚Mannweib‘ – Diffamierungen von Frauenrechtlerinnen mit medizinischen Theorien mit Karen Nolte, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin
  2. Aufstiegschancen von Frauen in den Parteien mit Bettina Alavi, Institut für Gesellschaftswissenschaften (PH)

Podiumsdiskussion 21.30 Uhr

Wie weiter mit dem Wahlrecht? mit

  • Thomas Däubler, Zentrum für Europäische Sozialforschung, Universität Mannheim
  • Dörthe Domzig, Amt für Chancengleichheit Heidelberg
  • Annette Goerlich, Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
  • Fürozan Naderi, Jugendgemeinderat Heidelberg
  • Louisa Scherlach, RCDS Heidelberg
Moderation:
Cord Arendes, Historisches Seminar

frauen lesung polit uni