"Marie Schäfer und der Widerstand der "kleinen Leute" im Bereich Schwetzingen" mit Frank-Uwe Betz

    lokal  unimut 

    Mittwoch, 23.02.2005
    19.30 Uhr
    Palais Hirsch, Schlossplatz Schwetzingen

    Die VeranstalterInnen (Arbeitskreis Freundliches Schwetzingen, ver.di Mannheim, GEW Kreisverband Rhein-Neckar/HD):

    Am 26. Januar 1945 wurde die Schwetzingerin Marie Schäfer vom Volksgerichtshof in Berlin zum Tod verurteilt, weil sie sich in privaten Gesprächen wiederholt und deutlich gegen das Nazi-Regime, gegen Hitler und den Krieg gewandt hat. Das Kriegsende erlebte sie nicht mehr. Sie wurde am 23. Februar 1945 in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Dies ist Anlass, genau 60 Jahre danach daran zu erinnern, wie der Widerstand der "kleinen Leute" im Bereich Schwetzingen aussah und wer sich daran beteiligte.

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.