S2-Forum: Ganztagsschulen und Bildungsstandards: Hat das föderale System versagt?

    soziales  unimut 

    Montag, 03.03.2003
    17.05 Uhr
    S2 Kultur (UKW 88.8)

    Die unionsregierten Länder wollen aus der gemeinsamen Bildungsplanung von Bund und Ländern aussteigen. Sie wollen sich im Schulwesen auf keinen Fall von der rot-grünen Bundesregierung etwas vorschreiben lassen. Als flächendeckend einzuführendes Allheilmittel gegen den PISA-Schock lehnen sie die Ganztagsschule ab - und wollen sich ihre Weigerung auch nicht durch Milliardenzuschüsse aus Berlin abkaufen lassen. Sie halten nichts davon, dass die Bundesregierung über eine Agentur nationale Standards einführt, sie pochen auf ihre Bildungshoheit. Die Bundesbildungsministerin hat darauf prompt reagiert: sie spricht von "bildungspolitischer Wüste", "Kirchturmpolitik" und kritisiert, dass es in Deutschland in Sachen Bildung keine "Kultur der Zusammenarbeit" gebe. Im SWR2 Forum diskutieren darüber die Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn, der Thüringer Kultusminister Michael Krapp und Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes. Gesprächsleitung: Ralf Caspary

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.