Bildungsstreik-Demo Mannheim

    uni  unimut 

    Freitag, 04.12.2009
    11.00 Uhr
    Mannheim, Schloss

    Weltweit ist Bildung im Wandel: Das humanistische Ideal einer zur kritischen Reflexion befähigenden, gemeinwohlorientierten Bildung wird zurückgedrängt. Stattdessen wird Bildung den Bedürfnissen des Marktes angepasst und damit selbst mehr und mehr zur Ware. Die Finanz- und Wirtschaftskrise zeigt deutlich, dass die Auswirkungen wettbewerbsorientierter Entscheidungskriterien verheerend sind. In vielen Ländern protestieren Menschen dagegen, so z.B. in Mexiko, Spanien, Italien, Frankreich und Griechenland. In diesem internationalen Zusammenhang steht der Bildungsstreik 2009. Deshalb fordern wir, die Schüler, Studenten und Gewerkschaften in Mannheim: Freier Zugang zu Bildung • die Abschaffung von Studiengebühren! • eine Schule für Alle -- Weg mit dem mehrgliedrigen Schulsystem • den Abbau von Zulassungsbeschränkungen durch Ausbau von Studienplätzen! • die finanzielle Unabhängigkeit von Studierenden außerhalb von Krediten! • die Förderung aller Schüler und Studierenden statt einseitiger Elitenbildung! • Ausbildungsplatzgarantie durch Wirtschaft und Politik! Bildung als individueller Prozess • das Ende von Regelstudienzeit und Dauerüberprüfung! • Abschaffung von Turbo-Abi und Bachelor/Master in der derzeitigen Form! • Selbstbestimmt lernen -- die Möglichkeit individueller Schwerpunktsetzung! D emokratisierung des Bildungssystems • den Abbau von wirtschaftlichen Zwängen im Bildungsbereich! • die Mitbestimmung aller Beteiligten im Bildungssystem! • Verfasste Studierendenschaften mit politischem Mandat in allen Bundesländern! Verbesserung der Lehr- und Lernbedingungen • die Beendigung prekärer Beschäftigungsverhältnisse im Bildungsbereich! • die Aufstockung des Lehrpersonals auf ein pädagogisch tragbares Niveau! U nsere Forderungen www.bildungsstreik-Mannheim.de

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.