S II-Forum: Wird das Lernen zur Chefsache? Der Gipfel der Bildung

Montag, 20.10.2008 , 17:05

SWR2 (UKW 88.8)

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Gesprächsleitung: Anja Braun Es diskutieren: Prof. Dr. Michael Hartmann, Soziologe und Elitenforscher, Technische Universität Darmstadt; Prof. Dr. Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft; Prof. Dr. Margret Wintermantel, Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz

Lauter Missstände an deutschen Universitäten: Zu wenig Studierende, erst recht in den Technik- und Ingenieurwissenschaften, meint die Wirtschaft. Zu wenig Professoren, um das Studium angemessen zu betreuen, und zu viele Studienabbrecher, sagen die Hochschulen. Viel zu wenig soziale Aufsteiger und zu viel Bürgertum unter den Studierenden, kritisiert die OECD. Zu wenig Bafög und zu wenig Zeit, um dazu zu verdienen, stöhnen die Studierenden selbst. Das alles soll besser werden und zwar schon an diesem Mittwoch, beim Bildungsgipfel der Kanzlerin. Im Vorfeld überbieten sich Politiker derzeit mit Versprechungen. 10 Milliarden neues Geld für die Bildung hat die Kanzlerin jüngst geboten. Die CDU will die Summe auf 25 Milliarden Euro steigern. Es scheint, als solle ein Füllhorn an Finanzmitteln und neuer Politik über das marode Bildungssystems ausgeschüttet werden, um es rasch in ein glänzendes Vorzeigeprojekt zu verwandeln. Was braucht unser Bildungssystem am dringendsten? Und wie kann dies tatsächlich umgesetzt werden?

uni unimut