Bildung - ein Privileg der Reichen? Vortrag mit Katja Urbatsch

    bildung  uni  unimut  vortrag 

    Mittwoch, 10.11.2010
    19.00 Uhr
    Hörsaal 9 der Neuen Universität

    Katja Urbatsch ist die Begründerin der Initiative "Arbeiterkind"

    Worum es beim Vortrag geht: "Warum studieren, wenn eine Ausbildung schneller geht? Warum Aufwand betreiben, wenn Selbstständigkeit und eigenes Einkommen greifbar nahe sind? Entgegen des Gewohnten agieren und zusätzlich Schulden auf sich laden? Die Entscheidung gegen ein Studium ist für Kinder aus Arbeiterfamilien oftmals das Ergebnis logischer Überlegungen. Chancengleichheit ist seit Jahren ein zentrales Thema unserer Bildungspolitik. Doch wie erreicht man die vielen Kinder und Jugendlichen? Wie verwirklicht man Unterstützung und Informationsfluss? Die Vision, Arbeiterkindern eine Chancengleichheit in Studium und Beruf zu ermöglichen und ihnen bei ihrer Entscheidung zwischen Lehre und Studium unter die Arme zu greifen, hat die Initiative Arbeiterkind.de ins Leben gerufen." Wir freuen uns auf eue

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.