Vortrag "Polizeidatenbanken"

Montag, 21.03.2011 , 19:59

Cafe Gegendruck, Fischergasse 2 [Karte]

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Im Rahmen der Kampange "Still not loving the police", mit einem Referenten der Datenschutzgruppe der Roten Hilfe

INPOL, POLAS, LIMO, PHW -- Der Überwachungsstaat produziert viele Vokale und Konsonanten. Die Datenverarbeitung der Polizei ist ein Dschungel geworden, aus dem sich immer wieder bedrohliche Köpfe heben, vom Ausreise- bis zum Berufsverbot. Was aber gibt es wirklich, was steht drin, wer entscheidet das, und wer darf es lesen? Einen ersten Einblick in die Welt der Polizeidatenbanken will diese Veranstaltung geben. Neben einer Bestandsaufnahme wollen wir auch vermitteln, dass weder Schockstarre noch Resignation angezeigt sind.

Veranstaltet von: AIHD und Rote Hilfe Heidelberg

antifa antirep vortrag