Albert Camus und der Anarchismus - Lesung mit Lou Marin

    geschichte  kultur  lesung  vortrag 

    Sonntag, 12.01.2014
    19.30 Uhr
    Buchhandlung und Antiquariat Schöbel, Plöck 56a

    Der etwas andere Camus...

    Camus wurde als Schriftsteller durch Werke wie „Der Fremde“ oder „Die Pest“ weltbekannt und erlangte Aufmerksamkeit als Philosoph des Existentialismus. Obwohl er über den Nihilismus, eine absurde Welt und die Revolte dagegen schrieb, wurde der politische Gehalt seiner Werke vernachlässigt.

    Über Camus und seine Beziehung zum Anarchismus wird Lou Marin am 12.01.2014 um 19.30 Uhr in der „Buchhandlung Schöbel“ referieren.

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.