„Kolumbien – Endlich Frieden, was nun?”

Dienstag, 16.05.2017 , 18:15

Edith-Stein-Haus, Neckarstaden 32

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Die Rolle von Wahrheit, Gerechtigkeit, Versöhnung und der politische Beitrag Deutschlands

In Kolumbien haben Regierung und Rebellen 2016 einen Friedensvertrag unterzeichnet. Sie beendeten damit einen 50 Jahre währenden Bürgerkrieg. Wie wird der Friedensprozess in Kolumbien politisch, juristisch, ökonomisch und gesellschaftlich konkret geplant und realisiert? Welche Maßnahmen der Wahrheitsfindung, Reparation und Gewaltvorsorge sind unverzichtbar, um Frieden in Kolumbien zu verankern und zu schützen?

ReferentInnen:

  • Dr. María Lorena Gutiérrez, Botschafterin von Kolumbien, Berlin
  • Prof. Dr. Thilo Marauhn, Professur für Öffentliches Recht und Völkerrecht an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Projektleiter des Deutsch-Kolumbianischen Friedensinstituts (CAPAZ)
  • Dr. Edison Neira, Soziologe, Universität Antioquia, Medellín (Moderation)
Veranstalter:
Katholischen Universitätszentrums Heidelberg (KUZ), des Forums für internationale Sicherheit Heidelberg (FiS) und des Instituts für Politische Wissenschaft Heidelberg (IPW)

einewelt politik uni