„Gewerkschaften in Israel / Palästina – Kampf gegen Ausbeutung und für Frieden”

Donnerstag, 15.02.2018 , 19:00

GEW/IGM-Haus, Friedrich-Ebert-Anlage 24 [Karte]

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Der israelische Gewerkschaftsdachverband Histadrut, mit dem der DGB seit über 42 Jahren eine enge Partnerschaft hat, und der palästinensische Gewerkschaftsverband PGFTU (Palestinian General Federation of Trade Unions) treten für Arbeitnehmerrechte ein und sind gleichzeitig aktive politische Gruppen.

Welche Rolle spielten Gewerkschaften in der Geschichte Palästinas/Israels in den letzten 100 Jahren? Warum lehnen israelische ArbeitnehmerInnen die Solidarität mit PalästinenserInnen ab?

Warum ist für palästinensische ArbeitnehmerInnen ihr Eintreten für ihre Rechte und ihr Kampf für politische Freiheit ein Dilemma? Der Vortrag soll zeigen, wie die Schwächung der Gewerkschaften nach der neoliberalen Transformation der 80er Jahre die Interessen der israelischen und palästinensischen ArbeitnehmerInnen verändert hat.

Referent:
Dr. Shir Hever, Wirtschaftswissenschaftler und Friedensaktivist
Veranstalter:
GEW Rhein-Neckar/Heidelberg

arbeit gew internationales politik