"Erwin Eckert -- religöser Sozialist mit Spuren in Mannheim" mit Fritz Reidenbach

    außerhalb  geschichte  politik  vortrag 

    Montag, 01.02.2016
    19.00 Uhr
    Haus der Evangelischen Kirche Mannheim M1, 1a

    Erwin Eckert wurde am 16.06.1893 in Zaisenhausen, Kreis Bretten, geboren und verstarb am 20.12.1972 in Mannheim. Er kam mit den Eltern nach Mannheim, machte hier das Abitur. Er studierte Theologie und Philosophie und kam 1927 als Pfarrer nach Mannheim zur Trinitatiskirche nach G 4. Er trat 1911 in die SPD ein, gründete den "Bund religiöser Sozialisten" und setzte sich mit gesellschaftlichen und religiösen Themen öffentlich auseinander.

    Er kämpfte gegen die Militarisierung der Weimarer Republik, insbesondere gegen den Panzerkreuzerbau. Sein Herz schlug für die Armen und die Arbeiter. Deshalb unterstützte er die Mit Erwin Eckert, von Historikern als "Jahrhundertgestalt" bezeichnet, werden wir uns auch im 21. Jahrhundert beschäftigen.

    Veranstalter:
    VVN-Bund der Antifaschisten Mannheim, Erwin-Eckert-Forum)

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.