festival contre le racisme: "Movement of Exile" und "Allein auf der Flucht"

    antira  lesung  politik  vortrag 

    Montag, 06.06.2016
    18.00 Uhr
    Café Leitstelle (Emil-Maier-Straße 16)

    18:00 "Movement of Exile" Presentation by: Krishan Rajapakshe

    This is visual memory of my journey. Without proper destination passing country to country. But this is not just only my story. it’s journey of thousand people who had same journey. Journey through many different lands via many different identities. It's our story in my terms.

    20:00 "Allein auf der Flucht – Wie ein tamilischer Junge nach Deutschland kam" Lesung von: Umeswaran Arunagirinathan Organisiert mit: Studieren ohne Grenzen

    Mit seinem biographischen Bericht „Allein auf der Flucht“ schildert der tamilische Autor Umeswaran Arunagirinathan, wie er als Zwölfjähriger als unbegleiteter Kinderflüchtling mithilfe von Schleppern aus dem Kriegsgebiet Sri Lanka nach Deutschland kam. Er darf zunächst als minderjähriger Flüchtling bei seinem Onkel in Hamburg bleiben, erhält aber kein Asyl, sondern nur eine befristete Aufenthaltsbewilligung. In seinem bewegenden Bericht schildert Umes nicht nur die gefährlichen Umstände seiner Flucht, sondern auch die Hintergründe des Bürgerkriegs in Sri Lanka und reflektiert über die schwierige Situation von Kinderflüchtlingen und jungen Ausländern in Deutschland.

    Mit dem bereits 2006 erschienenen Buch beleuchtet er ein Thema, wie es aktueller kaum sein kann. Der Autor wurde 1978 auf Sri Lanka geboren. Nach seinem Medizinstudium in Lübeck ist er heute als Assistenzarzt in Bad Neustadt an der Saale tätig.

    Bücher könnt Ihr vor Ort kaufen und signieren lassen.

    Before, in between and after the two events there will be enough time for sitting, talking and drinking together in the Café. The first event will be in English, the second in German, there will be translators for both languages.

    Vor, zwischen und nach den beiden Veranstaltungen werden wir genug Zeit haben zum gemütlichen Beisammensein, Reden und Trinken im Café. Die erste Veranstaltung findet auf Englisch statt, die zweite auf Deutsch. Für beide Sprachen wird es Übersetzungen geben.

    Weitere Infos zum Festival: https://contreleracismehd.wordpress.com/

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.