„Frauenzeitschriften auseinander nehmen – in Theorie und Praxis“

    frauen  kultur  party  politik  queer  uni  vortrag 

    Freitag, 24.06.2016
    20.00 Uhr
    !!! Dieses Mal auf dem Lady*fest in den Breidenbach Studios, Hebelstraße 18, HD-Kirchheim !!!

    Weil am 22.-25.06.2016 das Lady*fest in Heidelberg stattfindet, wird der Purple Planet im Juni dort seine Kneipe ausrichten, auf dem Gelände der Breidenbach Studios.

    (English version below – We can arrange a translation into English for you – just tell the organizers.)


    Frauen- und Mädchenzeitschriften vermitteln nicht nur Frauenbilder, sondern sprechen gezielt Frauen* als Frauen und Mädchen an. Umso spannender ist die Frage, was dabei vermittelt wird: Welche Themen werden als „Frauensache“ markiert? Welche Körperbilder, welche Rollen, welche Beziehungsmuster werden von Frauenzeitschriften dargestellt und beworben, und welche abgewertet? Wie wirken sich die so reproduzierten sexistischen Muster auf die betroffenen Frauen* aus? Und warum verkauft sich sowas überhaupt??

    In mehreren Inputs wollen wir uns zunächst diesen Themen nähern, sowie feministische Zeitschriften und selbstgebastelte Grrl Zines unter die Lupe nehmen.

    Mit dieser theoretischen Basis gibt’s dann für alle Frauen* und non-binary Leute die Gelegenheit, selbst zeichnerisch, textlich, malend, und collagierend kreativ zu werden und an eigenen DIY-Zines zu basteln.

    Weil es Teil des Problems sexistischer Darstellungen ist, dass als Männer sozialisierte Menschen Bilder von Frauen entwerfen, möchten wir nicht, dass Männer* dies in unserem Workshop tun. Stattdessen besteht für Männer*, sowie für alle die nicht so viel Lust auf kreatives Austoben haben, die Option, weitergehend über die Auswirkungen der gesehenen Frauenbilder auf Menschen, ihr Begehren, ihre Beziehungen, usw. zu diskutieren.

    Wie immer besteht im Anschluss an die Inputs Raum zur Diskussion. Zum Ausklang gibt’s Musik.:-)


    Dissecting women’s magazines – in theory and practice feminist bar Purple Planet goes Lady*fest 2016

    Women’s and girls‘ magazines do not merely convey images of women, they also specifically address women* as women. The more interesting it seems to ask what it is that is conveyed by them: Which topics are marked as „women things“? What body images, what roles, what relationship patterns are represented, which are advertised, and which are depreciated? How do the sexist patterns reproduced this way affect the women* concerned? And why the hell does this sell??

    We’ll approach these topics in several inputs, and then have a closer look at feminist women’s magazines and do-it-yourself grrl zines.

    Equipped with this theoretical basis there will be the opportunity for all women* and non-binary people to get creative themselves and draw, write, paint and cut-and-paste their own DIY zines.:)

    Because it is part of the problem of sexist representations that people who were socialized to be men create images of women we do not want men* to do this in our workshop. Instead there will be the option for all men*, as well as for everyone who doesn’t feel like producing creative stuff, to further discuss the ramifications of the images of women on people, their desire, their relationships, etc.

    Finally the results can be shared.

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.