2. Open Space "Antidiskriminierung"

Dienstag, 11.07.2017 , 17:30

Dokumentationszentrum Deutscher Sinti und Roma, Bremeneck 2, Heidelberg

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Wir möchten nochmals an unsere zweite Open Space-Veranstaltung zum Thema Antidiskriminierungsarbeit und -beratung in Heidelberg am 11. Juli erinnern.

Das Ziel des Open Space-Prozesses ist es gemeinsam mit interessierten Gruppen, Einzelpersonen und auch Institutionen das "Netzwerk Antidiskriminierung" in Heidelberg aufzubauen. Eingeladen sind alle, die sich gegen Diskriminierung und für die Antidiskriminierungsarbeit in Heidelberg engagieren wollen.

Wir möchten hiermit Sie/euch recht herzlich einladen am 11. Juli um 17.30 Uhr, im Dokumentationszentrum Deutscher Sinti und Roma (Bremeneck 2, Heidelberg) teilzunehmen.

Der Raum ist für Kinderwägen, Rollstühle etc. zugänglich.

_Was genau erwartet Sie/euch bei der 2. Open Space-Konferenz?_

Open Space meint eine offene Ideenwerkstatt und die Konzeption soll allen Beteiligten die Möglichkeit bieten, im Plenum eigene Themen einzubringen, diese in kleineren Workshop-Gruppen zu bearbeiten und neue Kooperationen auszubilden.

Die dabei entstandenen Ideen aus der 1. Konferenz werden vorgestellt und sollen in konkrete Ziele und Grundsätze des Netzwerks sowie umsetzbare Projekte "übersetzt" werden.

Moderiert wird die Veranstaltungen von Ethem Ebrem.

Kontaktieren ihr/Sie mich bei Rückfragen jederzeit gerne vor allem, wenn Sie/ihr Verein/ihre Gruppe Interesse an einem "Netzwerk Antidiskriminierung" hat, aber nicht am Termin teilnehmen können.

Zum Facebook-Event geht es hier: https://www.facebook.com/events/856058581211962

Mit besten Grüßen

Johannah Illgner

antira einewelt internationales politik uni