Café Alerta: "Wenn Rechte plötzlich Grundrechte verteidigen"

aihd  antifa  gegendruck  politik  treffen 

Donnerstag, 10.09.2020
19.30 Uhr
[M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

Café Alerta - das Offene Treffen der AIHD/iL, diesmal Diskussionsabend zum Thema "Wenn Rechte plötzlich Grundrechte verteidigen"

Seit Monaten schafft es ein kurioses Bündnis aus rechten Coronaleugner*innen, Impfgegner*innen, antisemitischen Verschwörungstheoretiker*innen und altbekannten Nazis, bundesweit große Kundgebungen auf die Beine zu stellen. Um sich auf ein verbindendes Element zu einigen, schützen sie die Verteidigung genau jener Grundrechte und Freiheiten vor, die sie ansonsten immer mit Füßen treten. Damit instrumentalisieren und besetzen sie ein klassisch linkes Thema.

Zugleich müssen wir mitansehen, wie der Staat die Pandemie nutzt, um viele Errungenschaften sozialer Kämpfe zurückzustutzen und sein repressives Instrumentarium immer weiter auszubauen. Umso wichtiger, dieses Thema nicht Reaktionären und Nazis zu überlassen, sondern als Linke aktiv zu werden.

Beim Diskussionsabend im Rahmen des Café Alerta soll es darum gehen, wie wir dieser Instrumentalisierung entgegentreten und den Ausbau autoritärer Tendenzen aus linker Perspektive kritisieren können.

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.