Was ändert sich im Landeshochschulgesetz?

Freitag, 08.12.2017 , 18:00

Hegelsaal des Philosophischen Seminars, Schulgasse 6 (1. OG)

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Das Landeshochschulgesetz (LHG) ist für Studierende das vielleicht wichtigste Gesetz überhaupt. Es definiert die grundsätzlichen Spielregeln von Studium und Hochschulwesen wie etwa die Eckpunkte der Regelstudienzeit, die Struktur des Senats sowie die Befugnisse und Möglichkeiten der Verfassten Studierendenschaft. Dieses bedeutsame Gesetz wird gerade vom baden-württembergischen Landtag überarbeitet („novelliert“). Im September wurde ein Anhörungsentwurf veröffentlicht, im Januar soll das Gesetz in den Landtag eingebracht werden.

Sven Lehmann von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat sich intensiv mit dem Anhörungsentwurf beschäftigt und im Auftrag des StuRa einen Gesetzeskommentar erstellt. Am Freitag erklärt er, welche Änderungen geplant sind und was sie für das Leben und Studieren an den baden-württembergischen Hochschulen bedeuten könnten.

Im Anschluss an den Vortrag wird viel Zeit und Platz für Fragen, Anmerkungen und Diskussionen rund um das Thema LHG-Novelle sein. Auch wird es natürlich wieder die Möglichkeit geben, an der laufenden Postkarten-Kampagne zu partizipieren und hochschulpolitische Forderungen an die Mitglieder des Landtags zu stellen.

Weitere Infos: https://www.stura.uni-heidelberg.de/arbeitskreise/ag-lhg-novelle.html

bildung politik stura uni vortrag