festival contre le racisme 2018 - "Dialog: Film und TV zwischen Diversität und Diskriminierung"

Donnerstag, 07.06.2018 , 20:00

Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12 [Karte]

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Film und TV zwischen Diversität und Diskriminierung mit Lara-Sophie Milagro, Schauspielerin sowie Mitbegründerin und Leiterin des Theater- und Filmproduktions-Netzwerks LABEL NOIR mit Sitz in Berlin Soleen Yusef, deutsch-kurdische Regisseurin, gilt seit Haus ohne Dach (2016) als filmische Nachwuchshoffnung Herbert Heuß, wissenschaftlicher Leiter beim Zentralrat Deutscher Sinti und Roma Moderation: Niloufar Taghizadeh, Autorin und Regisseurin, ehem. ZDF-Studio Teheran

Deutsche Medien senden zwar seit einem halben Jahrhundert in Farbe, ihre Formate sind aber was die Diversität der Besetzung, Figuren und Geschichten angeht oftmals noch schwarz-weiß – obwohl internationale Produktionen damit Erfolge feiern. Wie können Film und Fernsehen in Deutschland ethnokulturelle Klischees durchbrechen und Formate entwickeln, die die Vielfalt unserer Gesellschaft wiederspiegeln?

in Kooperation mit dem DAI Heidelberg und der Stadt Heidelberg

antifa bildung kultur uni vortrag