3 Tage Vorträge, Kolloquien, Diskussionen und Rahmenprogramm: Das 33. Heidelberger Symposium zum Thema "überLeben"

    bildung  geschichte  klima  kultur  musik  party  politik  soziales  umwelt  vortrag 

    Donnerstag, 19.05.2022 bis Samstag, 21.05.2022
    09.00 Uhr
    Uniplatz und Neue Universität Heidelberg

    Das Heidelberger Symposium ist seit 1989 aus dem studentischen Leben in Heidelberg nicht mehr wegzudenken. Die dreitägige interaktive Veranstaltung voller Vorträge, Podumsdiskussionen, Kolloquien, Workshops und einem kulturellen Rahmenprogramm, bietet Dir Raum zum Diskutieren und Vernetzen. Unsere hochkarätigen Referent:innen geben Dir neue Denkanstöße zu den relevanten Fragen unserer Zeit.

    Unser diesjähriges Motto lautet “überLeben” und es erwartet euch ein vielfältiges Angebot an Vorträgen, Kolloquien, Diskussionen und Workshops – hier ein paar Highlights: - Podiumsdiskussion “Psyche in Deutschland – Unsichtbare Leiden, großes Stigma?” - Kolloquium “Obdachlosigkeit – überLeben ohne Dach über dem Kopf” – Ask me anything mit Richard Brox, der 30 Jahre auf der Straße verbrachte. - Vortrag “Nordkorea – überLeben in einem totalitären Staat” mit dem ehemaligen deutschen Botschafter in Nordkorea Thomas Schäfer. - Abschlussrede unseres Schirmherrn Erik Marquardt; er ist Europapolitiker von den Grünen, beschäftigt sich vor allem mit dem Thema Flucht, und hat maßgeblich die zivile Luftbrücke aus Afghanistan organisiert.

    Abends gibt es es ein buntes Rahmenprogramm aus Improtheater, Kino, Musik und Party. Los geht es zum Auftakt am Mittwoch, 18.5., mit einem Pub-Quiz auf dem Uniplatz. Für das leibliche Wohl ist mit Frühstück, Mittagessen und Kuchen gesorgt.

    Tickets: https://heidelberger-symposium.de/tickets (Ermäßigt 15€, regulär 30€, Zwei ermäßigte Tickets 25€; Samstag 20€ regulär, 15€ ermäßigt) Gratis-Tickets für Helfer:innen: https://heidelberger-symposium.de/blog/helferinnen Programm: https://heidelberger-symposium.de/schedule

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.