Montag, 02.05.

  • 09.00 Uhr
    Mehrgenerationenhaus Heidelberg Heinrich-Fuchs-Straße 85 69126 Heidelberg

    Kostenfreier Excel-Kurs

    Alle Details im Flyer

  • 16.00 Uhr
    Die KüfA ist beim Neckarort am Römerbad, also direkt neben dem Skatepark bei der Ernst-Walz-Brücke draußen.

    Outdoor-KüfA zum Tag der Arbeitslosen

    Zum internationalen Tag der Arbeitslosen (02. Mai) veranstalten wir dieses Jahr eine Outdoor-KüfA direkt am Neckar. Neben leckerem, veganen Essen bieten wir auch eine informelle Arbeitslosenerstberatung vor Ort an. Wenn ihr also irgendwelche offenen Fragen oder Probleme habt, oder der Jobcenter einfach mal wieder nervt, kommt gerne vorbei und erzählt uns davon! Es sind natürlich aber auch alle anderen herzlich eingeladen zum essen, quatschen und im Sinne des Feiertages faul in der Sonne rumliegen.

    Wir, das ist die FAU Heidelberg, kurz für Freie Arbeiter*innen Union. Wir sind eine anarchistische Basisgewerkschaft und kämpfen für bessere Lohnarbeitsbedingungen aller Arbeiter*innen, aber auch Arbeitslosen und Menschen in allen Situationen dazwischen (IchAG, Hartz4, Niedriglohnsektor, Schwarzarbeit, Student*innen und Schüler*innen). Die Nummern und Sprechzeiten für unsere gewerkschaftliche Erstberatung und unsere Arbeitslosenerstberatung findet ihr auf unserer Website: https://heidelberg.fau.org/

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Treffen des SDS Heidelberg

    Treffen des SDS Heidelberg

Dienstag, 03.05.

  • 20.00 Uhr
    [M]Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12

    #IchBinHanna: Hire and Fire an der Hochschule Alternativen zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz - Vortrag von Andreas Keller (GEW)

    Mit dem Twitter-Hashtag #IchBinHanna haben 2021 zehntausende WissenschaftlerInnen das Befristungsunwesen in Hochschulen und der Forschung angeprangert. Neun von zehn wissenschaftlichen Angestellten an Universitäten sind befristet beschäftigt, die durchschnittliche Vertragslaufzeit beträgt gerade mal zwei Jahre.

    Gewerkschaften wie die GEW engagieren sich seit Jahren für Dauerstellen mit Daueraufgaben in der Wissenschaft. Die Ampelkoalition hat inzwischen eine Reform des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) in Aussicht gestellt. Die Ergebnisse der von der Bundesregierung beauftragten Evaluation werden in Kürze vorliegen.

    Gibt es Perspektiven? Wie kann das Gesetz reformiert werden, damit es gerechter zugeht?

    Weitere Infos hier:

    https://dai-heidelberg.de/de/veranstaltungen/andreas-keller-49385/

Mittwoch, 04.05.

  • 09.00 Uhr
    Mehrgenerationenhaus, Heinrich-Fuchs-Straße 85, 69126 Heidelberg

    Kostenfreier Catering-Kurs

    Das Catering wird für eine Veranstaltung des Mehrgenerationenhaus Heidelberg erstellt. -Einführung in das Jobfeld Gastronomie -Hygienegrundlagen -Schnitt-Techniken -Menüplanung -Kostenaufstellung -Mengenberechnung -Arbeitsablaufplan -Umsetzung eines Eventcaterings: Produktion, Aufbau & Verkauf live vor Ort

    Rahmenbedingungen: -keine Vorkenntnisse notwendig -alle Geräte & Materialien werden gestellt -barrierefreier Zugang zu Räumen -kostenfreie Verpflegung -Austausch auf Augenhöhe -unterstützendes Lernumfeld -weitere Betreuung auch nach der Schulung

    Kostenfreie Anmeldung E-Mail: biwaq@habito-heidelberg.de Telefon: 06221 429902 0

    Auf Grund der Aktuellen Lage sind die Plätze begrenzt.

    Das Angebot richtet sich besonders an arbeitssuchende Menschen - aber jede*r aus Heidelberg ist willkommen!

  • 15.00 Uhr
    Mensawiese in Mannheim

    UNICEF Hochschullauf Mannheim - Laufen für den guten Zweck!

    Am 04. Mai 2022 findet endlich wieder der UNICEF Hochschullauf an der Uni Mannheim statt. Das Event beginnt um 15:00 Uhr an der Mensawiese in Mannheim, sodass der Lauf um 16:00 Uhr starten kann. Organisiert wird der Lauf von der UNICEF HSG Mannheim - Ludwigshafen mit erstmaliger Unterstützung durch die FS BWL. Die Spenden gehen dieses Jahr zu 50% über UNICEF an die Ukraine-Nothilfe und zu 50% an das Umweltschutz- und Aufforstungsprojekt „ForTomorrow" und an die Hilfseinrichtung für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten „Friedensdorf International". Ihr könnt als Solo-Läufer starten oder die Zeit bis zum Hochschullauf noch nutzen, um möglichst viele Freunde zu motivieren und ein Team auf die Beine zu stellen. Herzliche Einladung auch an alle Initiativen gemeinsam zu starten.

    Wir freuen uns auf euch. 💙💙💙

  • 19.00 Uhr
    Campus Bergheim (Eingang)

    Treffen Juso HSG

    Liebe Jusos, liebe Freunde,

    ich möchte alle zu unserem nächsten Treffen (mit Planung der JHV) am Mittwoch, den 04. Mai um 19.00 Uhr einladen. Das Treffen wird (hoffentlich) in Raum 00.019 am Campus Bergheim, direkt neben dem Eingang, stattfinden.

    Es soll um folgende Themen gehen: 1. Begrüßung 2. JHV-Planung Wahl des neuen Sprecher:innenkreises/ Social media Person 3. Talk über Hochschulpolitik 3a. Listenspitze StuRa-, Senats- und FakRat-Jura-Wahlen. 4. Planungen zur Wiederbelebung der Hochschulgruppe 5. Sonstiges Wie immer ist die TO jedoch nicht in Stein gemeißelt. :)

    Solidarische Grüße Konstantin

  • 19.30 Uhr
    Programmkino GLORIA & GLORIETTE, Heidelberg, Hauptstraße

    gbs Hochschulgruppe Rhein-Neckar mit exklusiver Filmvorführung im GLORIA & GLORIETTE „Wer wir waren“ mit Blick zurück und in die Zukunft

    Die Hochschulgruppe Rhein-Neckar der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs HSG Rhein-Neckar) lädt zu ihrem Gründungsevent ins Heidelberger Programmkino GLORIA & GLORIETTE ein: In Kooperation mit der Regionalgruppe „Säkulare Humanisten – gbs Rhein-Neckar“ und den Humanisten Baden-Württemberg wird am 04. Mai 2022 um 19:30 Uhr – exklusiv für Heidelberg – der Film „Wer wir waren“ gezeigt. Der Streifen von Marc Bauder basiert auf einem Buch des 2016 verstorbenen Publizisten, Fernsehmoderators und Filmproduzenten Roger Willemsen. Der Film lief im Rahmen der Berlinale als Berlinale-Special. Die sechs Protagonist*innen im Film beschäftigen sich mit dem gegenwärtigen Zustand der Welt und fragen danach, was zukünftige Generationen über uns denken werden, wenn wir bereits Geschichte sind.

    Mit dabei sind Alexander Gerst (Astronaut), Dennis Snower (Ökonom), Matthieu Ricard (Molekularbiologe und Buddhist), Sylvia Earle (Ozeanologin), Felwine Sarr (Ökonom, Soziologe und Philosoph) und Dr. Janina Loh (Philosophin und kritische Posthumanistin). Janina Loh wird bei der Filmvorführung anwesend sein und anschließend für Fragen zur Verfügung stehen. Das Gespräch mit Janina Loh wird moderiert von Adrian Gillmann (Säkulare Humanisten – gbs Rhein-Neckar).

    Eingeladen sind alle Interessierten. Studierende können hier: https://www.gloria-kamera-kinos.de/film_show.php?flm_id=2336 Tickets zum Studierendentarif von 9 Euro erwerben. Vor Ort erstattet die gbs Rhein-Neckar 4 Euro zurück, so dass Studierende lediglich 5 Euro zahlen.

Freitag, 06.05.

  • 18.00 Uhr
    gr. HS Chemie, INF 252

    Abschluss Bürgerbeteiligung Masterplan Neuenheimer Feld

    in der Sitzung am 17. März 2022 hat der Gemeinderat die Vorlage zum Masterplanverfahren INF / Neckarbogen beschlossen und damit den mehrjährigen Planungs-und Beteiligungsprozess abgeschlossen. Auf der im Verfahren erarbeiteten Grundlage können konkrete Lösungsansätze wie beispielsweise die Innenverdichtung, die Anlage einer nördlichen Erschließungsstraße von der Berliner Straße aus und eines Straßenbahn-Rings angegangen werden (Mehr Infos dazu).

    Hiermit möchten wir Sie herzlich zur Informationsveranstaltung zum Ergebnis des Masterplanverfahrens Im Neuenheimer Feld / Neckarbogen am 6. Mai 2022, um 18 Uhr im Chemie-Hörsaal INF 252 (Einlass ab 17 Uhr) einladen. Für eine vor Ort Teilnahme bitten wir Sie um eine formlose Anmeldung bis zum 3. Mai 2022 über den

    https://formulare.virtuelles-rathaus.de/metaform/Form-Solutions/sid/assistant/624589fc1aedbd79c9782afd.

    Ab 17 Uhr können Sie sich eine kleine Ausstellung zur Öffentlichkeitsbeteiligung und zum Ergebnis des Masterplanverfahrens im Foyer des Hörsaalgebäudes anschauen. Um 18 Uhr startet die öffentliche Informationsveranstaltung und die Live-Übertragung. In dieser präsentieren und reflektieren die Projektträger die Ergebnisse des Gemeinderatsbeschlusses. In der Informationsveranstaltung können Sie sich über die Ergebnisse des Masterplanverfahrens sowie das weitere Vorgehen informieren, Verständnisfragen klären, Rückmeldungen zum Prozess geben und sich mit Interessierten in lockerer Atmosphäre zu den Ergebnissen des Verfahrens austauschen.

  • 18.00 Uhr
    Rheinstraße 4

    Gartenkonzert mit David Rovics

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Infoabend "Anquatschversuche des Verfassungsschutzes"

    Infoabend "Achtung, Schlapphüte! Anquatschversuche des Verfassungsschutzes"

    Der Inlandsgeheimdienst, der den irreführenden Namen "Verfassungsschutz" (VS) trägt, versucht immer wieder, Informant*innen aus der Szene anzuwerben. Dabei überraschen die Geheimdienst-Leute Aktivist*innen in ihrem Wohnumfeld oder bei der Arbeit und versuchen, sie zur Mitarbeit zu ködern. Dagegen hilft nur eins: Dofort das Gespräch abbrechen und den Anquatschversuch öffentlich zu machen! Aktivist*innen der Roten Hilfe Heidelberg/Mannheim geben Einblick in die Umtriebe des VS, berichten von Beispielen aus der Region und geben Tipps zum Umgang damit.

    Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe "Tipps und Trix für Antifas" der AIHD/iL in Kooperation mit der Roten Hilfe Heidelberg/Mannheim.

Samstag, 07.05.

  • 20.00 Uhr
    Rabatz (Selbstverwalteter Freiraum; Rheinstr. 4, 69126 Heidelberg)

    Konzert | Brennenstuhl [Acid-Krautrock-Jazz] |

    Wenn man bei den treuen Rabatzbesucher°innen rumfragt, welche Veranstaltungen zu den absoluten Favourites in den letzten drei Jahren Rabatzprogramm gehören, kommt man um eine Band definitiv nicht herum. Das Brennenstuhl Konzert im Rabatz 2018 war dermassen mitreissend, dass es eigentlich garkein neues Album gebraucht hätte, um die Band nochmals zu uns nach Heidelberg zu holen. Umso mehr freut es uns zu hören, dass ein neues Album bereits in der Pipeline ist und die vier Musiker°innen große Lust haben, dieses Mal unsere Freiluftbühne zu rocken!

    Die Band bezeichnet ihren Sound selbst als Acid-Krautrock-Jazz, der laut und schräg, aber auch nachdenklich, leise und geradlinig ist, jedoch immer berührend und tanzbar. Absolute Rabatzteam-Empfehlung – unbedingt rot im Kalender markieren und weitersagen!!!

    Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00 Uhr Eintritt frei, Spenden erwünscht 😉 Freiluft Veranstaltung auf unserer Gartenbühne

Montag, 09.05.

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Treffen des SDS Heidelberg

    Treffen des SDS Heidelberg

Dienstag, 10.05.

  • 19.00 Uhr
    Rabatz (Selbstverwalteter Freiraum; Rheinstr. 4, 69126 Heidelberg)

    Stammtisch | Käffchen, Kaufen, Mieten

    Du willst ein Wohnprojekt starten? Du willst dich mit Leuten connecten, die das auch wollen?

    Käffchen – Kaufen – Mieten! ist ein offener Stammtisch für alle, … die ein gemeinschaftliches Wohnprojekt in Heidelberg gründen wollen die dafür Gleichgesinnte suchen die sich wohnungspolitisch engagieren möchten

    Wir freuen uns auf Euer Kommen!

    Alle Infos gibts hier: www.rabatz-hd.de

Mittwoch, 11.05.

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Sprechstunde der Roten Hilfe HD/MA: Rechtshilfeberatung für von Repression Betroffene

    Sprechstunde der Roten Hilfe HD/MA: Rechtshilfeberatung für von Repression Betroffene

    Böse Post von Polizei und Staatsanwaltschaft nach einer Demo? Fragen, wie es nach der Festnahme bei der Blockade weitergeht? Linke Aktivist*innen, die wegen einer politischen Aktion Repression abbekommen und Tipps zum Umgang damit benötigen, können von 19 bis 20 Uhr im Café Gegendruck Aktive der Roten Hilfe HD/MA treffen und mit ihnen das weitere Vorgehen besprechen.

    Bitte bringt eine Maske mit und denkt an die geltenden Kontaktbeschränkungen.

  • 19.00 Uhr
    Campus Bergheim (Raum 00.028)

    JHV Juso HSG

    Liebe Jusos, liebe Freund:innen,

    ich möchte Euch alle zu unserer Jahreshauptversammlung (JHV) am nächsten Mittwoch, den 11.05, um 19.00 Uhr im Campus Bergheim Raum 00.028 (direkt rechts neben dem Eingang) einladen. Auf der Tagesordnung stehen: 1. Begrüßung 2. Wahlen 2.a Wahl eines neuen Sprecher:innenkreises 2.b Wahl einer Verbindungsperson zu den Kreis-Jusos (Jusos HD) 2.c Ggf. Wahl einer:s Social-Media-Beauftragten 3. Orga für Veranstaltung 4. […] 5. Ggf. Grußworte / Impulsvortag zur HD-HoPo / etc. 6. Sonstiges Wie immer: Die TO ist noch ergänzbar. Wer Lust hat sich wählen zu lassen, gerne Nachricht an mich. [...]

    Solidarische Grüße Konstantin

    Konstantin Nill Sprecher Juso HSG HD

Donnerstag, 12.05.

  • 19.30 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Alerta! Das Offene Treffen der AIHD/iL

    Alerta! Das Offene Treffen der AIHD/iL

    Raus aus der Ohnmacht! Vernetz dich, bring dich ein, werde aktiv!

    Die Pandemie hat unser Miteinander stark verändert und hat unsere politischen Zusammenkünfte zu oft verhindert. Gerade jetzt ist es deshalb wichtig, sich zusammenzutun, um gemeinsam gegen all die unhaltbaren Zustände zu kämpfen: Kriege und Unterdrückung weltweit, Nazis in den Parlamenten und bei der Polizei, Rassismus und Patriarchat, Klimazerstörung und Kapitalismus ... Es gibt viel zu tun. Deshalb wollen wir einen Anlaufpunkt bieten für Leute aus Heidelberg und der Umgebung, die sich für antifaschistische Politik interessieren und aktiv werden (oder bleiben) wollen. Egal, ob du neu in der Stadt bist oder schon lange hier wohnst, komm vorbei und bring deine Freund:innen mit. Beim Alerta wollen wir aktuelle politische Vorgänge in Heidelberg, der Rhein-Neckar-Region und darüber hinaus besprechen, Termine und Planungen austauschen und uns vernetzen. Hier hast du die Möglichkeit, Leute kennenzulernen, dich zu informieren, Aktionsideen einzubringen und Themen, die dich beschäftigen, anzusprechen.

Freitag, 13.05.

  • 15.30 Uhr
    Mehrgenerationenhaus Heidelberg

    Inklusives Tanzcafé

    Für alle ab 16 Jahren, die Lust an Bewegung zu Musik haben

    Hast du Lust gemeinsam zu tanzen und dich auf Musik zu bewegen? Dann komm Freitag Nachmittags beim Tanzcafé vorbei! Hier lernst du deinen Körper als Instrument zu nutzen und deine Bewegungen zu erforschen. Zusammen mit Tanzpädagogin Jule erkunden Bewegungsqualitäten und verschiedene Formen des gemeinsamen Tanzes auf unterschiedliche Musik. Der Kurs basiert auf Improvisation und enthält Elemente aus dem Modernen Tanz. Egal mit welchem Erfahrungshintergrund oder Ability, jede*r kann teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei! Spendenempfehlung: 5-8€/Kurs

    Jeden Freitag ab dem 13. Mai 2022, 15:30-16:30 Uhr Anmeldung: info@mgh-heidelberg.de, Tel.: 06221/4299020

Sonntag, 15.05.

  • 14.00 Uhr
    Treffpunkt: Uniplatz Heidelberg

    FÄLLT AUS: Antifa-Stadtführung zum Thema „Studentenverbindungen in Heidelberg“

    Student Prince, Heidelberger Studentenkuss, alte Burschenherrlichkeit – Studentenverbindungen gehören zum touristisch vermarkteten Mythos Heidelbergs. Wenig Beachtung finden dabei ihre Rolle als Vorreiter der völkischen Bewegung, ihre Rolle im Nationalsozialismus und ihr Selbstverständnis als „nationale Erziehungsgemeinschaft“.

    Michael Csaszkóczy führt zu Schauplätzen verbindungsstudentischer Geschichte in der Heidelberger Altstadt, beleuchtet Ursprünge und Entwicklung der studentischen Korporationen und thematisiert auch aktuelle Verflechtungen mit der rechten Szene.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    leckeres veganes Essen mit dem SDS

    leckeres veganes Essen - jeden Sonntag im Gegendruck!

Montag, 16.05.

  • 19.00 Uhr
    Rabatz (Selbstverwalteter Freiraum; Rheinstr. 4, 69126 Heidelberg)

    Workshop | Tontechnik - Teil 1

    Jeder hat das schonmal erlebt. Schlechter Ton auf einem Konzert, man versteht den Gesang nicht, es wummert und pfeift. Auf diesem Workshop lernt ihr, wie man es besser macht!

    Wir behandeln mit viel Praxisbezug die technischen und künstlerischen Grundlagen des „guten Tons“ und beschäftigen uns dabei mit Mikrofonen, Kabeln, Mischpulten, Lautsprechern, Physik, künstlerischen Geschmacksfragen, Psychologie und allem was sonst noch dazu gehört. Der Workshop geht über zwei Tage und richtete sich gleichermassen an Anfänger°innen und Fortgeschrittene. Die erlernten Fähigkeiten können unter Livebedingungen bei der „Night Of The Bands“ am 20.5. im Rabatz erprobt werden.

    Zeit: jeweils von 19:00 – 22:00 Uhr Eintritt frei

    Aufgrund der begrenzten Kapazitäten bitten wir um eine kurze Anmeldung unter rabatz@hagebutze.de

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Treffen des SDS Heidelberg

    Treffen des SDS Heidelberg

Dienstag, 17.05.

  • 19.00 Uhr
    Rabatz (Selbstverwalteter Freiraum; Rheinstr. 4, 69126 Heidelberg)

    Workshop | Tontechnik - Teil 2

    Jeder hat das schonmal erlebt. Schlechter Ton auf einem Konzert, man versteht den Gesang nicht, es wummert und pfeift. Auf diesem Workshop lernt ihr, wie man es besser macht!

    Wir behandeln mit viel Praxisbezug die technischen und künstlerischen Grundlagen des „guten Tons“ und beschäftigen uns dabei mit Mikrofonen, Kabeln, Mischpulten, Lautsprechern, Physik, künstlerischen Geschmacksfragen, Psychologie und allem was sonst noch dazu gehört. Der Workshop geht über zwei Tage und richtete sich gleichermassen an Anfänger°innen und Fortgeschrittene. Die erlernten Fähigkeiten können unter Livebedingungen bei der „Night Of The Bands“ am 20.5. im Rabatz erprobt werden.

    Zeit: jeweils von 19:00 – 22:00 Uhr Eintritt frei

    Mehr Infos: www.rabatz-hd.de

    Aufgrund der begrenzten Kapazitäten bitten wir um eine kurze Anmeldung unter rabatz@hagebutze.de

Freitag, 20.05.

  • 16.30 Uhr
    [M]Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Bremeneckgasse 2

    Stadtrundgang zum 82. Jahrestag der Deportation der badischen Sinti

    Die Deportation der badischen Sinti am 22. Mai 1940 "in den Osten" jährt sich dieses Jahr zum 82. Mal. Unter den Deportierten waren viele Familien, die zuvor in der Heidelberger Altstadt und in Ludwigshafen gelebt hatten. Gemeinsam mit der Bürgerrechtlerin Ilona Lagrene erinnern wir in Form eines Stadtrundgangs am Freitag, den 20. Mai 2020 um 16:30 Uhr an diese Menschen.

    Unter den Deportierten waren auch zahlreiche Sinti, die bis 1935 in der Heidelberger Altstadt gelebt hatten. 1935 wurden sie auf Betreiben der Stadtverwaltung, der Polizeibehörden sowie von Vereinen und Mitgliedern der Stadtgesellschaft aus Heidelberg vertrieben. Viele der Vertriebenen zogen nach Ludwigshafen oder Mannheim. Von dort wurden sie 1940 schließlich deportiert.

    Die gebürtige Heidelbergerin Ilona Lagrene war von 1990 bis 1996 Vorsitzende des Verbands Deutscher Sinti und Roma Baden-Württemberg und setzt sich unermüdlich dafür ein, die Erinnerung an die Heidelberger Sinti-Familien zu bewahren.

    Der Rundgang beginnt im Innenhof des Dokumentations- und Kulturzentrums in der Bremeneckgasse 2 in der Heidelberger Altstadt.

    Wir bitten um Anmeldung bis zum 19. Mai 2022 unter info@sintiundroma.de.

  • 17.00 Uhr
    Mehrgenerationenhaus Heidelberg

    Kinderhotel

    Deine Nacht im Kinderhotel

    Das Kinderhotel öffnet regelmäßig für kleine Gäste zwischen 6 und 12 Jahren. Und die Eltern? Die haben frei! Jeweils von Freitag auf Samstag steigt das Übernachtungs-Abenteuer im Mehrgenerationenhaus Heidelberg. Gemeinsam mit unseren erfahrenen Betreuer:innen unternehmt ihr Reisen durch das Universum, verwandelt euch in Superheldinnen oder lasst eurem Talent im Theaterworkshop oder beim Trommeln freien Lauf. Nach einem gemeinsamen Abendessen wartet das gemütliche Matratzenlager auf euch. Na - wer kennt die lustigste Gute-Nacht-Geschichte? Am nächsten Morgen nach dem Frühstück holen Euch Eure Eltern wieder ab.

    Kosten inkl. Programm, Material, vegetarische/vegane Verpflegung Regulär 40€ pro Kind, mit Heidelberg-Pass 15€ pro Kind Das Angebot kann mit einem Gutschein aus dem Bildungs- und Teilhabeprogramm gezahlt werden!

    Schnuppertag: Die Kinder kommen mit Ihnen um 17 Uhr ins Kinderhotel und können dann vor der Schlafenszeit wieder abgeholt werden. Regulär: 15€ pro Kind, Mit Heidelberg-Pass 5€ pro Kind.

    Termine: 20.05.2022: Mal- und Zeichenschule, 24.06.2022: Klimadedektive auf Tour, 22.07.2022 Wasserspielplatz, 16.09.2022: Sport frei!, 14.10.2022: Verkleidungsparty, 18.11.2022: Forschen und Entdecken, 09.12.2022: Backen und Basteln.

    Anmeldung: kinderhotel@mgh-heidelberg.de, Tel.: 06221/4299020

  • 20.00 Uhr
    Forum am Park Heidelberg, Poststraße 11, 69115 Heidelberg Bitte hier https://gbs-rhein-neckar.org/KONTAKT/VERANSTALTUNGSANMELDUNG/index.php/ anmelden Der Eintritt ist frei!

    Rückkehr der Engelmacher? Podiumsdiskussion des "Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung" Wie ist die Versorgungssituation hinsichtlich des Angebots medizinischer Schwangerschaftsabbrüche, allgemein und in Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis?

    Podiumsdiskussion "Schwangerschaftsabbruch und sexuelle Selbstbestimmung" Paragraf 219a ist abgeschafft. Doch was ist mit der für Abbrüche notwendigen medizinischen Grundversorgung? Die Ampel-Regierung hat vereinbart, den umstrittenen Paragrafen 219a, der Werbung für Schwangerschaftsabbrüche unter Strafe stellte, endgültig zu streichen - wobei bereits die pure Information als Werbung galt. So weit, so gut!

    Und dennoch sehen sich schwangere Frauen in ihrer eh schon schwierigen Lage zahlreichen Restriktionen ausgesetzt. Nicht nur dass das Thema noch immer von vielen Tabus begleitet wird. Die Debatten werden zudem oft von extremen religiösen und moralischen Vorbehalten bestimmt.

    So lehnen beispielsweise medizinische Einrichtungen unter religiöser Trägerschaft Abtreibungen oft ab - noch nicht einmal unter verbindlichen Beratungsregelungen, werden Abbrüche vorgenommen. Jenseits moralischer oder juristischer Diskussionen ist jedoch eine Infrastruktur entscheidend, die Frauen ihre sexuelle Selbstbestimmung ermöglicht.

    Deshalb stellt sich ganz konkret die Frage, wie die Versorgungssituation hinsichtlich des Angebots medizinischer Schwangerschaftsabbrüche ganz allgemein aussieht. Und, überraschenderweise muss diese Frage auch im medizinischen Schlaraffenland in und um Heidelberg beantwortet werden. Man muss sich also mit den bürokratischen und praktischen Hürden ebenso beschäftigen wie mit dem medizinischen, politischen und sozialen Engagement?

    Podiums- und Gesprächsgäste:

    • Dr. Alicia Baier, Ärztin und Gynäkologin, Doctors for Choice Germany e.V.
    • Johannah Illgner, Stadträtin der SPD in Heidelberg, Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) und Frauen-AG Heidelberg
    • Julian Sanwald, Stadtrat der Grünen in Heidelberg, Gesundheits- und Krankenpfleger am Uniklinikum Heidelberg
    • Johannes Dörr, Pro Familia Mannheim, Erziehungswissenschaftler und Sexualpädagoge

    Moderation: Adrian Gillmann

    Eine Veranstaltung des regionalen Aktionsbündnisses Rhein-Neckar für sexuelle Selbstbestimmung. Der Eintritt ist frei. Es wird aber hier https://gbs-rhein-neckar.org/KONTAKT/VERANSTALTUNGSANMELDUNG/index.php/ um Anmeldung gebeten.

Samstag, 21.05.

  • 14.00 Uhr
    Online

    Sozial-ökologische Transformation und gewaltfreie Aktion - Vorträge und Diskussion Anmeldung unter buero.freiburg@wfga.de (Sara Fromm)

    Sozial-ökologische Transformation und gewaltfreie Aktion Öffentliches Jahrestreffen: Vorträge + gemeinsame Diskussion // Samstag, 21. Mai, 14 - 17 Uhr // Freiburg + online

    Der Krieg in der Ukraine zeigt uns einmal mehr, wie die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern wie Gas und Kohle und globale Machtstrukturen politisches Handeln prägen und unser aller Leben beeinflussen. Mit den von Kriegen betroffenen Personen solidarisch zu sein heißt deswegen auch, Machverhältnisse in Deutschland sichtbar zu machen, zu verändern und für eine sozial-ökologische Transformation zu kämpfen. Dabei schleicht sich jedoch besonders in der Klimagerechtigkeitsbewegung das Gefühl ein, Demonstrationen aber auch Blockaden alleine bringen nicht den notwendigen Erfolg. Die Aktionsformen scheinen zu wenig Druck auf Entscheidungsträger*innen auszuüben, sodass dringende Veränderungen für den gesellschaftlichen Wandel nicht umgesetzt werden. Seit einigen Monaten wird deshalb vermehrt innerhalb von Gruppen aber auch in der Presse über eine Erweiterung des zivilen Ungehorsams, hin zu Sabotageakten, gesprochen. Wir wollen Aktiven in sozialen Bewegungen, Interessierten und Mitgliedern einen Rahmen bieten, sich intensiv mit der Rolle von sozialen Bewegungen sowie den verschiedenen Möglichkeiten effektiver, gewaltfreier Aktionsformen für eine sozial-ökologische Transformation zu beschäftigen und mit neuen Impulsen die Reflektion über die eigene Praxis anregen. Dazu haben wir einige Vordenker*innen eingeladen, von denen wir uns wichtige Impulse erhoffen: • Jutta Sundermann ist Aktivistin und Autorin, war für die Kampagnenorganisation Campact im Dannenröder Wald dabei. Sie sammelte auch bei Attac und Aktion Agrar Kampagnenerfahrung und begleitet gerne Aktionsgruppen und Bürger*inneninitiativen. Sie ist Mitherausgeberin des neu erschienenen Buches "Aktionsbuch Verkehrswende". • Dr. Michael Neuber ist Bewegungsforscher bei der Technischen Universität Berlin und Mitglied im Institut für Protest- und Bewegungsforschung. Der Fokus seiner Arbeit liegt auf der Erforschung kultureller Praxis sozialer Bewegungen, wobei er sich insbesondere mit Umweltbewegungen und populistischer Mobilisierung befasst hat. • Dr. Sarah Köhler ist Referentin der Ökumenischen Arbeitsstelle Anthropozän im Ökumenischen Prozess „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten“. Sie will Theologie im Zeitalter des Anthropozäns weiterdenken und zu einer neuen, transformativen christlichen Praxis anregen. Neben Vorträgen der drei Referent*innen gibt es Raum für gemeinsame Diskussionen mit den Referent*innen und Teilnehmenden, unter anderem in Kleingruppen. Moderiert wird die Veranstaltung von unserem Vorstandsmitglied und Mitarbeitenden Uli Wohland.

    • Datum: Samstag, 21. Mai von 14 bis 17 Uhr
    • Teilnahme in Freiburg: Ring der Körperbehinderten e.V. (barrierefreier Raum "Oktagon"), Meckelhof 1, 79110 Freiburg.
    • Teilnahme Online: Für die Online-Teilnahme nutzen wir die Plattform “BigBlueButton”. Ab 13:45 Uhr findet eine kurze Technikeinweisung für Menschen, die mit BigBlueButton noch nicht vertraut sind, statt.
    • Coronamaßnahmen: Das Hygienekonzept erstellen wir nach den bis dahin gültigen Corona-Regelungen.
    • Anmeldung: Per Mail bis spätestens zum 15. Mai an buero.freiburg@wfga.de mit der Angabe, ob die Teilnahme in Präsenz (Freiburg) oder online erfolgt.

    Die Veranstaltung ist kostenlos. Wir freuen uns über eine Spende. Hier geht es zu unserer Spendenseite: https://wfga.de/spenden/ . Die Veranstaltung wird von der Stiftung Kraft der Gewaltfreiheit gefördert.

    Alle aktuellen Infos findet ihr auf unserer Website: https://wfga.de/2022/05/21/sozial-okologische-transformation-und-gewaltfreie-aktion/

Sonntag, 22.05.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    leckeres veganes Essen mit fytíli

    leckeres veganes Essen - jeden Sonntag im Gegendruck!

Montag, 23.05.

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Treffen des SDS Heidelberg

    Treffen des SDS Heidelberg

Dienstag, 24.05.

  • 22.00 Uhr
    [M]Deutsch-Amerikanisches Institut, Sophienstr. 12

    Vortrag: „Rechtsradikale Arbeiterklasse? Arbeiterinnen und Arbeiter und die radikale Rechte“ mit Klaus Dörre

    Die Umfrageforschung belegt, dass vor allem männliche Arbeiter bei den Sympathisierenden rechtsradikaler Parteien und Bewegungen weit überdurchschnittlich präsent sind. Diese Orientierungen sind nicht nur das Ergebnis einer Spaltung, sondern treten auch auf, weil sich Teile der Arbeiterschaft von den Mitte-Links-Parteien im Stich gelassen fühlen. Eine demobilisierte Klassengesellschaft bildet den Nährboden für die radikale Rechte.

    Klaus Dörre, Professor für Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie, Direktor des DFG-Kollegs Postwachstumsgesellschaften und Autor von „In der Warteschlange. Arbeiter*innen und die radikale Rechte“ (2020)

    Veranstalter:
    DGB Heidelberg/Rhein-Neckar, GEW Rhein-Neckar, IGM Heidelberg
    Eintritt:
    9/5.90, für Mitglieder 4.90

Mittwoch, 25.05.

  • 20.00 Uhr
    Heuscheuer II

    Theaterflatrate: Das Theater zu Besuch in der Uni mit dem Stück "How to Date a Feminist" und danach folgt eine Diskussion über die Theaterflatrate als Projekt

    Die Theaterflatrate ist in ihrer letzten Probezeit, bald wird sich entscheiden, ob sie fester Bestandteil des Heidelberger Studierendenlebens wird oder nur ein Projekt auf Zeit. Um diese Frage zu erläutern und den Kern der Flatrate zu erforschen, nämlich das lernen durch das Theater, werden wir einmalig ein Stück des Theater in einem Hörsaal anschauen und danach über diese Erfahrung und damit die ganze Flatrate sprechen.

    Das Stück ist "How to Date a Feminist" eine Komödie über die Frage ob ein Mann ein Feminist sein kann: https://www.theaterheidelberg.de/produktion/how-to-date-a-feminist/

    Das Stück dauert zirka 1:45h und danach folgt die Diskussion.

    Das Stück ist normal fast komplett ausverkauft und dies ist eine Sonderaufführung. Es ist absolut Kostenfrei und es gilt: Wir lassen solange rein, bis alle Plätze voll sind!

    Also kommt gerne vorbei!

Donnerstag, 26.05.

  • forum Mannheim Neckarpromenade 46 Mannheim, 68167

    VI. Anarchistische Buchmesse Mannheim

    Eine Vielzahl von libertären und anarchistischen Verlagen wird auf der Buchmesse vertreten sein, die für rund 30 Lesungen und Vorträge und begleitendes Kulturprogramm sorgen.

    Details zum Programm und allem weiteren findet ihr hier: https://buchmesse.anarchie-mannheim.de/programm

Freitag, 27.05.

  • forum Mannheim Neckarpromenade 46 Mannheim, 68167

    VI. Anarchistische Buchmesse Mannheim

    Eine Vielzahl von libertären und anarchistischen Verlagen wird auf der Buchmesse vertreten sein, die für rund 30 Lesungen und Vorträge und begleitendes Kulturprogramm sorgen.

    Details zum Programm und allem weiteren findet ihr hier: https://buchmesse.anarchie-mannheim.de/programm

Samstag, 28.05.

  • forum Mannheim Neckarpromenade 46 Mannheim, 68167

    VI. Anarchistische Buchmesse Mannheim

    Eine Vielzahl von libertären und anarchistischen Verlagen wird auf der Buchmesse vertreten sein, die für rund 30 Lesungen und Vorträge und begleitendes Kulturprogramm sorgen.

    Details zum Programm und allem weiteren findet ihr hier: https://buchmesse.anarchie-mannheim.de/programm

Sonntag, 29.05.

  • forum Mannheim Neckarpromenade 46 Mannheim, 68167

    VI. Anarchistische Buchmesse Mannheim

    Eine Vielzahl von libertären und anarchistischen Verlagen wird auf der Buchmesse vertreten sein, die für rund 30 Lesungen und Vorträge und begleitendes Kulturprogramm sorgen.

    Details zum Programm und allem weiteren findet ihr hier: https://buchmesse.anarchie-mannheim.de/programm

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    leckeres veganes Essen mit AKUT[+C]

    leckeres veganes Essen - jeden Sonntag im Gegendruck!

Montag, 30.05.

  • 09.00 Uhr
    Mehrgenerationenhaus Heidelberg Heinrich-Fuchs-Straße 85 69126 Heidelberg

    Kostenfreier Excel-Kurs

    Alle Infos im Flyer.

  • 18.00 Uhr
    Fachschaftsraum Islamwissenschaft, Albert Ueberle Straße 3-5 HD

    Juso HSG HD

    Liebe Jusos🌹, liebe Freunde und Interessierte!

    Wir laden euch Montag Abend zu unserem Wochentreff um 18:00 Uhr ein, um über folgende Themen sprechen: 1. Grillfest 2. Beschluss Juso Wahlprogramm 2.1. Hauptpunkte Flyer 2.2. Fotos 3. Sonstiges

    Der Sprecher:innenkreis freut sich auf eure Teilnahme.

    Sozialistische Grüße!

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Treffen des SDS Heidelberg

    Treffen des SDS Heidelberg

Dienstag, 31.05.

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Rechtshilfevortrag "Was tun wenns brennt?"

    "Was tun wenns brennt?" - Rechtshilfevortrag

    Wer sich gegen Nazis, gegen Kapitalismus oder gegen Ungerechtigkeiten aller Art lautstark und gemeinsam mit anderen zur Wehr setzt, macht schnell unangenehme Bekanntschaft mit den staatlichen Repressionsorganen. Personenkontrollen auf dem Weg zur Demo, Festnahmen aus fadenscheinigen Gründen, Vorladungen und Geldstrafen gehören für viele politische Aktivist*innen fast schon zum Alltag. Die Rote Hilfe Heidelberg/Mannheim informiert in diesem Vortrag über die häufigsten staatlichen Repressionsmaßnahmen und gibt Tipps für den besten Umgang damit.

    Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe "Tipps und Trix für Antifas" der AIHD/iL in Kooperation mit der Roten Hilfe Heidelberg/Mannheim.

  • 20.00 Uhr
    Romanischer Keller in Heidelberg, Seminarstraße 3 Eingang an der Kreuzung Kettengasse/Zwingerstraße

    SPUKTHEATER Es spukt! Wirklich ...? Das Spuktheater Karlsruhe ist mit einer Sondervorstellung in Heidelberg zu Gast.

    Rätselhafte Phänomene, der Spuk der spiritistischen Sitzungen. Ein Abend des Übersinnlichen? Alles nur Illusion? Wie möglich ist das Unmögliche? Der Spukforscher Radalou gibt Einblicke in die rätselhaften Phänomene der viktorianischen Séancen. Wird es gelingen im Romanischen Keller in Heidelberg einen Geist zu rufen. Ihr könnt euch auf einen unterhaltsamen und gruseligen Abend mit Geistern, Theorien, Hintergründen und Experimenten freuen.

    Studierende zahlen 15 Euro. Alle anderen 20 Euro.

    Die Anzahl der Plätze ist beschränkt, deshalb meldet euch bitte hier an: https://gbs-rhein-neckar.org/KONTAKT/VERANSTALTUNGSANMELDUNG/index.php/

    Veranstalter sind: gbs Hochschulgruppe Rhein-Neckar; gbs Rhein-Neckar e.V.; Die Humanisten Baden-Württemberg; GWUP - Skeptiker

Mittwoch, 01.06.

  • 15.30 Uhr
    Ehrenhof des Mannheimer Schlosses

    Fahrraddemo: „Schluss mit dem Greenwashing der MVV“

    Fahrraddemo: „Schluss mit dem Greenwashing der MVV“

  • 19.00 Uhr
    Orange (Altstadt)

    Treffen der LISTE Heidelberg

    Lol. Liest das hier überhaupt wer? [Antwort: Ja.]